Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Western-Musical mit plattdeutschen Einlagen

Sommertheater in Bortfeld Western-Musical mit plattdeutschen Einlagen

In vier Wochen ist es so weit: Dann lädt der Theaterkreis Bortfeld zum Sommertheater auf dem Kirchberg ein. Präsentiert wird diesmal ein Western-Musical. Am Sonntag wurde zum letzten Mal vor den Ferien im „Spielhous” geprobt.

Voriger Artikel
Schüler übten Fremdsprachen im multilingualen Sprachendorf
Nächster Artikel
1. Vorsitzender Ulrich Wegener wurde wiedergewählt

Die Saloon-Mädchen beherrschen bereits perfekt ihre Tanzeinlagen.
 

Quelle: Lorena Lachmund

Bortfeld.  Das Stück aus der Feder von Intendantin Bärbel Röver spielt im Wilden Westen. „Darin kommen auch Persönlichkeiten vor, die es wirklich gegeben hat”, verrät Pressesprecherin Kira Fleddermann.

Dreh- und Angelpunkt des Geschehens ist der Saloon des Hotels „Pussy Cat”, samt Poker spielenden Cowboys und attraktiven Saloon-Mädchen. Dort taucht ein junges Paar auf, das Land erwerben und sich in der Neuen Welt ansiedeln möchte.

Der zwielichtige „Wild Bill”, der von Saloon-Besitzerin Melody vor dem Traualtar stehen gelassen wurde, hat es auf Geld und Mädchen abgesehen und will die Pläne durchkreuzen. Jedoch hat Sheriff Tom ein Auge auf seine krummen Machenschaften...

Aufgelockert wird das Stück durch zahlreiche Playback- und Tanz-Einlagen, von Lady Gaga bis Hermes House Band.„Wir wollten diesmal unsere traditionelle Playback-Show mit dem Theaterstück verbinden”, so Fleddermann. Selbst das im Theaterkreis gern gepflegte Plattdeutsche wurde geschickt eingebaut.

„Wir machen heute eine Durchlaufprobe, es muss noch nicht alles perfekt sein, aber das Stück soll langsam mit Spiel gefüllt werden”, kündigt Vorstandsmitglied Melanie Polkehn bei der Probe an.

Requisiten und Kostüme fehlen größtenteils noch. „Auf authentische Kostüme legen wir aber sehr viel Wert”, erklärt Fleddermann. Verantwortlich dafür ist der Nähkreis unter Leitung von Kostümwartin Hazel Zoch.

Die Darsteller sind jedenfalls hoch motiviert, und sogar die Parts verhinderter Kollegen werden nicht übergangenen: Es wird einfach gekonnt improvisiert. Für einige Probeszenen gibt es bereits verdienten Applaus.

 Die Aufführung findet am Dienstag, 1. August, ab 19 Uhr statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Bevor es losgeht, erzählt der Theater-Nachwuchs mit Unterstützung des Kinder- und des Jugendchors das thailändische Märchen „Der schwarze Vogel“.

Von Lorena Lachmund

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr