Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° stark bewölkt

Navigation:
Wenn die Elfen im Lindenlaub flüstern

Wahle Wenn die Elfen im Lindenlaub flüstern

Wer ganz genau hinhörte, hörte sie flüstern, die zauberhaften kleinen Wesen, die sich im Bauerngarten von Heidi und Hans-Werner Meier tummelten. Zwerge und Elfen lugten aus liebevoll angelegten Beeten hervor, Igel und Rehe zierten Rabatten.

Voriger Artikel
Rettung für historische Standesamt-Dokumente
Nächster Artikel
Autoschau soll wieder an den Start gehen

Heide Meier und Andreas Bollmann im ein bisschen verwunschen wirkenden Garten.

Quelle: nic

Vechelde-Wahle . Mit viel Liebe zum Detail und zahlreichen Figuren haben die Meiers ihren beinahe 2000 Quadratmeter großen Garten angelegt. Seit 2005 zeigen sie ihre Oase im Rahmen der Aktion Offene Pforte interessierten Besuchern.

„Früher hatte ich nur einen kleinen Garten für die Kinder, aber in den vergangenen 25 Jahren ist er ziemlich gewachsen“, sagte Heidi Meier schmunzelnd. Die Naturliebhaberin kümmert sich weitgehend allein um den Garten und setzt dabei immer wieder neue Ideen um. „Ich mag nichts, was für die Ewigkeit gemacht ist“, erklärte sie und ergänzt: „Einen Garten muss man in Ruhe erkunden. Da sollte man sich auch einmal hinsetzen und genießen, nicht nur durchlaufen.“ Gefolgt von Kater Garfield, einem erklärten Liebhaber von Heidekraut, erklärte Heidi Meier gestern ihren Gästen die Pflanzen.

Und noch etwas Besonderes hatte sich Familie Meier einfallen lassen: Geschichtenerzähler Andreas Bollmann hatte sein Zelt zwischen den Bäumen aufgeschlagen. Kleine und große Besucher folgten ihm gespannt auf seiner Reise ins Reich der Fantasie. Passend zum Ort hatte sich der Erzähler Elfengeschichten ausgedacht und berichtete vom Elfenmädchen, das den Engelsjungen kennenlernt. Da lauschten selbst die Zwerge im Maiglöckchenbeet und mancher hörte Elfen im Lindenlaub flüstern.

Dr. Nicole Laskowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr