Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Voges und Feldmann haben das Kommando
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Voges und Feldmann haben das Kommando
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.07.2009
Anzeige

Wendeburg-Neubrück. Der 45-Jährige, der vorher stellvertretender Ortsbrandmeister war, ist mit Unterbrechung seit 1982 in der Neubrücker Feuerwehr. „Nur während meiner Bundeswehrzeit habe ich vier Jahre lang in Hillerse gewohnt“, erzählt Voges. Anschließend ging es für ihn wieder zurück nach Neubrück und in die Feuerwehr. Über seine Entscheidung, dem Kommando beizutreten, sagt er: „Wir waren damals eine Clique mit vier Leuten und als das neue Feuerwehrfahrzeug kam, dachten wir: Jetzt treten wir ein!“ Von den damals vier jungen Männern sind der Feuerwehr Neubrück zwei erhalten geblieben.

Verabschieden musste sie sich jedoch inzwischen von ihrem Tragkraftspritzen-Fahrzeug, das 27 Jahre lang im Einsatz war und keinen TÜV mehr bekommen hatte. Ersatz zu beschaffen, ist das vordringlichste Anliegen der Neubrücker Wehr. „Der Beschaffungsprozess läuft“, sagt Voges. „Wir haben im Moment ein Ersatzfahrzeug, das uns die Feuerwehr Ohof, Landkreis Gifhorn, zur Verfügung gestellt hat.“

Für Voges gibt es jetzt vor allem mehr Papierkrieg: „Ich muss jetzt vor allem mehr Organisatorisches bewältigen“, erzählt er. Aber auch das Aufrechterhalten des Ausbildungsbetriebs, das Erstellen von Dienstplänen und die Einsatzleitung gehört nun zu seinem Aufgabenspektrum. „Als Führungskraft muss man das Personal leiten, gleichzeitig die Kameraden schützen und die gesamte Feuerwehr präsentieren“, betont Voges.

Ebenso wie Voges einst muss Andreas Feldmann erst in die Aufgaben des stellvertretenden Ortsbrandmeister hineinwachsen. „Der Stellvertreter hat das gleiche Wissen wie der Ortsbrandmeister“, sagt Voges. „Das kommt mit der Zeit.“

Feldmann ist 1989 in die gerade neugegründete Neubrücker Jugendfeuerwehr eingetreten. 1994 wechselte der 32-Jährige in den aktiven Dienst. „Seit zweieinhalb Jahren haben wir einen neuen Jugendfeuerwehrwart, Frank Grube, und es läuft sehr gut“, sagt Voges. Jeden Mittwoch kommen 12 bis 14 Kinder zum „Dienst“. Erstmals seit fünf Jahren hat die Gruppe an Wettkämpfen teilgenommen.

Mirja Weber

Mit Notizblock und Bleistift zogen die Juroren durch Woltwiesche, warfen hier und da kritische Blicke in die Vorgärten, um hinterher Noten zu vergeben. Die Ergebnisse sind allerdings vorerst geheim, sie werden erst im März nächsten Jahres bekannt gegeben. Zum 39. Mal veranstaltete die Siedlergemeinschaft Woltwiesche ihren Vorgarten-Wettbewerb.

10.07.2009

Verborgene Schmuckstücke im Unterholz: Bei der Untersuchung der Großschmetterlinge im Meerdorfer Holz hat Dr. Reiner Theunert aus Hohenhameln seltene Arten entdeckt. Jetzt veröffentlicht der Biologe und Insektenspezialist seine Forschungsergebnisse in den Beiträgen zur Naturkunde Niedersachsens.

10.07.2009

Ein außergewöhnliches Veranstaltungs-Wochenende steigt am 24. und 25. Juli auf dem Vechelder Festplatz. Die Volksbank Vechelde/ Wendeburg lässt dort ein großes Festzelt aufbauen, in dem am Sonnabend eine Gewinnspar-Gala und am Sonnabend eine Messe und eine Disko stattfinden sollen.

10.07.2009
Anzeige