Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Voges und Feldmann haben das Kommando

Feuerwehr Neubrück Voges und Feldmann haben das Kommando

Mehr Arbeit, mehr Verantwortung: Mathias Voges und Andreas Feldmann leiten die Neubrücker Feuerwehr.
Mathias Voges hat im April den Posten des Ortsbrandmeisters von Siegfried Pieper übernommen. Über dessen Ausstieg sagt er: „Es hat unterschiedliche Auffassungen gegeben, wie man mit dem Kommando zu arbeiten hat.“ Pieper war drei Wochen vor Ablauf seiner sechsjährigen Amtszeit zurückgetreten. Man habe sich aber im Guten getrennt, versichert Voges.

Wendeburg-Neubrück. Der 45-Jährige, der vorher stellvertretender Ortsbrandmeister war, ist mit Unterbrechung seit 1982 in der Neubrücker Feuerwehr. „Nur während meiner Bundeswehrzeit habe ich vier Jahre lang in Hillerse gewohnt“, erzählt Voges. Anschließend ging es für ihn wieder zurück nach Neubrück und in die Feuerwehr. Über seine Entscheidung, dem Kommando beizutreten, sagt er: „Wir waren damals eine Clique mit vier Leuten und als das neue Feuerwehrfahrzeug kam, dachten wir: Jetzt treten wir ein!“ Von den damals vier jungen Männern sind der Feuerwehr Neubrück zwei erhalten geblieben.

Verabschieden musste sie sich jedoch inzwischen von ihrem Tragkraftspritzen-Fahrzeug, das 27 Jahre lang im Einsatz war und keinen TÜV mehr bekommen hatte. Ersatz zu beschaffen, ist das vordringlichste Anliegen der Neubrücker Wehr. „Der Beschaffungsprozess läuft“, sagt Voges. „Wir haben im Moment ein Ersatzfahrzeug, das uns die Feuerwehr Ohof, Landkreis Gifhorn, zur Verfügung gestellt hat.“

Für Voges gibt es jetzt vor allem mehr Papierkrieg: „Ich muss jetzt vor allem mehr Organisatorisches bewältigen“, erzählt er. Aber auch das Aufrechterhalten des Ausbildungsbetriebs, das Erstellen von Dienstplänen und die Einsatzleitung gehört nun zu seinem Aufgabenspektrum. „Als Führungskraft muss man das Personal leiten, gleichzeitig die Kameraden schützen und die gesamte Feuerwehr präsentieren“, betont Voges.

Ebenso wie Voges einst muss Andreas Feldmann erst in die Aufgaben des stellvertretenden Ortsbrandmeister hineinwachsen. „Der Stellvertreter hat das gleiche Wissen wie der Ortsbrandmeister“, sagt Voges. „Das kommt mit der Zeit.“

Feldmann ist 1989 in die gerade neugegründete Neubrücker Jugendfeuerwehr eingetreten. 1994 wechselte der 32-Jährige in den aktiven Dienst. „Seit zweieinhalb Jahren haben wir einen neuen Jugendfeuerwehrwart, Frank Grube, und es läuft sehr gut“, sagt Voges. Jeden Mittwoch kommen 12 bis 14 Kinder zum „Dienst“. Erstmals seit fünf Jahren hat die Gruppe an Wettkämpfen teilgenommen.

Mirja Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
2cb2a8f2-fa9c-11e7-8cfd-2dcc7707deae
Modellbahn- und Spielzeugbörse im Peiner Forum

Am Sonntag findet eine große Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse statt. Mehrere tausend Loks und mehr als 10 000 Modellautos werden zum Kauf und Tausch angeboten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr