Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Deswegen geht eine Vietnamesin als Pflegekraft nach Vechelde
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Deswegen geht eine Vietnamesin als Pflegekraft nach Vechelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 11.02.2019
Ha Nguyen hält die Hand einer pflegebedürftigen Bewohnerin im AWO-Wohn- und Pflegeheim. Quelle: AWO
Vechelde

Der Journalist hat sich zwei Wochen lang für Recherchen in Deutschland aufgehalten. Er wollte erfahren, wie es hier gelingt, ausländische Pflegefachkräfte zu gewinnen und zu integrieren. In Japan ist die Situation in der Pflege ähnlich wie in der Bundesrepublik.

Recherche in Deutschland

Er erfuhr, dass Ha Nguyen im Rahmen eines Ausbildungsprogrammes der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ha Nguyen vor etwas mehr als fünf Jahren nach Deutschland gekommen ist.

Ausbildungsprogramm in Deutschland

Im Rahmen eines Ausbildungsprogrammes der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist die Viatnamesin Ha Nguyen vor etwas mehr als fünf Jahren nach Deutschland gekommen. Inzwischen arbeitet sie als Pflegefachkraft im Vechelder AWO-Wohn- und Pflegeheim. Wie es dazu kam, hat sie jetzt dem japanischen Redakteur Kyosuke Yamamoto von der Zeitung The Asahi Shimbun erklärt, der extra für sie nach Vechelde gereist ist.

Eigentlich hatte Nguyen nach ihrer Ausbildung als Krankenpflegefachkraft in ihrem Heimatland eine Stelle gesucht. Die Angebote hätten ihr aber nicht zugesagt. „Zu wenig Geld, zu kleine Welt“, sind ihre Argumente, die gegen einen Job in Vietnam sprachen.

Projekt im Internet entdeckt

Im Internet entdeckte sie schließlich das Projekt der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, das vietnamesischen Fachkräften eine Pflegeausbildung in Deutschland vermittelte. Kurzerhand bewarb sie sich und absolvierte wenig später eine Altenpflegeausbildung im AWO-Wohn- und Pflegeheim am Inselwall in Braunschweig. Nach ihrer Abschlussprüfung wechselte sie nach Vechelde, wo sie nun seit drei Jahren arbeitet.

Der japanische Redakteur machte während des Interviews darauf aufmerksam, dass auch in Japan ein großer Fachkräftemangel in der Pflege bestehe. Für Nguyen sei das Land der Kirschblüten aber keine Option gewesen. „Europa hat die größte Kultur auf der Welt, und Deutschland ist das Hauptland. Hier ist alles tiefer entwickelt“, schwärmt Nguyen.

Vietnamesin hat sich eingelebt

Inzwischen hat sich die Vietnamesin in Vechelde eingelebt. Sie hat gute Freunde gefunden und nette Arbeitskollegen kennengelernt, mit denen sie sich auch privat trifft. „Die Arbeit ist anstrengend, aber es gibt Geräte, die mir die Arbeit erleichtern, und ich kann mich ja in meiner Freizeit entspannen“, sagt sie abschließend.

Die Ausbildung fand von 2013 bis 2015 statt

Im Jahr 2013 hat der AWO-Bezirksverband Braunschweig zehn junge Vietnamesen mit einer Krankenpflege-Ausbildung nach Deutschland gebracht. Ziel war es, sie innerhalb von zwei Jahren zum Altenpfleger beziehungsweise zur Altenpflegerin auszubilden.

Die Vietnamesen erhielten einen Ausbildungsplatz bei der AWO Braunschweig. Dieser wurde extra für sie geschaffen, um keine Ausbildungsplätze zu blockieren. Im Jahr 2015 legten schließlich alle Vietnamesen ihre Prüfung ab.

Von Michaela Gebauer

Nicht nur Neuwahlen des Vorstandes standen auf der Tagesordnung der SPD Woltwiesche bei der Jahreshauptversammlung, es gab auch Berichte aus dem Ortsverein und Ehrungen.

07.02.2019

Zwei Mal ausverkauft – besser hätte die Resonanz für die beiden Denstorfer Karnevalsveranstaltungen am ersten Februarwochenende mit Prunksitzung und Seniorennachmittag nicht sein können. Insbesondere zur Prunksitzung am Samstag waren viele der Narren fantasievoll kostümiert.

07.02.2019

Führungswechsel bei der SPD Klein Lafferde: Die Ortsabteilung wird nicht mehr von Reiner Lambrecht angeführt. Nach 21 Jahren rückte ein anderes Vorstandsmitglied auf seinen Posten

06.02.2019