Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Vergewaltigung: Vechelder bestreitet Vorwürfe
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Vergewaltigung: Vechelder bestreitet Vorwürfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 01.08.2012
Weil er die eigene Ehefrau mehrfach vergewaltigt haben soll, muss sich ein 28 Jahre alter Mann aus Vechelde vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Quelle: Archiv
Anzeige

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, seine aus dem Libanon stammende Ehefrau (23) in der Hochzeitsnacht im März 2009 geschlagen und vergewaltigt zu haben. Auch in der Folgenacht soll der Angeklagte die Frau grundlos geschlagen und zum Sex gezwungen haben. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe. „Ich habe das nicht nötig, eine Frau zu verletzen oder gar zu vergewaltigen“, sagte er vor Gericht. Sein Verteidiger will einen Sachverständigen einberufen, um die Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers prüfen zu lassen.

Dem Vechelder wird außerdem vorgeworfen, am 12. Mai 2010 in Braunschweig jeweils einige Gramm Marihuana und Kokain bei sich gehabt zu haben, um diese Betäubungsmittel gewinnbringend zu verkaufen. Zudem soll der Angeklagte am 7. Oktober 2010 in seiner Wohnung knapp 30 Gramm Marihuana zum gewinnbringenden Weiterverkauf aufbewahrt und daneben eine Marihuanapflanze gezüchtet haben.

Der Prozess wird am 23. August fortgesetzt.

dpa/web

Anzeige