Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Veranstalter weist PETA-Kritik am Ponyreiten zurück

Bortfelder Weihnachtsmarkt Veranstalter weist PETA-Kritik am Ponyreiten zurück

Der Borfelder Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag. Für Wirbel sorgte im Vorfeld eine Mitteilung der Tierschutzorganisation PETA, in der es hieß, dass das dort angebotene Ponyreiten ein „missbräuchlicher Tiereinsatz“ sei. Diese Vorwürfe weist der Veranstalter zurück.

Voriger Artikel
Wird ein Lengeder zu Deutschlands schönstem Mann gekürt?
Nächster Artikel
Verkehrsunfall in Bettmar: Drei verletzte Personen

Symbolfoto: PETA übte Kritik am Ponyreiten auf dem Weihnachtsmarkt, die Vorwürfe sind laut Veranstalter haltlos.

Quelle: DPA

Bortfeld. Pferde seien auf einem Weihnachtsmarkt unweigerlich dem Lärm und Trubel der Besuchermassen ausgesetzt, was enormen Stress für die Tiere bedeute, heißt es in dem PETA-Schreiben. Laut den Leitlinien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft müssten Pferde, die beim Ponyreiten eingesetzt werden, alle vier Stunden abgesattelt und abgetrenst werden, Futter und Wasser erhalten und sich mindestens eine Stunde frei in einem Paddock oder einer Box bewegen können.Tiergerechte Versorgung sei auf einem Weihnachtsmarkt jedoch kaum möglich.

Dass sich die PETA offenbar gar nicht über die Gegebenheiten in Bortfeld informiert hat, sagt Bernd Feuge, Vorsitzender des Vereins Bortfelder Weihnachtsmarkt. „Da werden stattdessen einfach Behauptungen aufgestellt“, so Feuge. Das Ponyreiten auf dem Markt werde pro Tag nur für eine Stunde angeboten. „Die Ponys gehen auch nicht im Kreis, außerdem findet das Reiten außerhalb des Weihnachtsmarkt-Geländes statt – somit bekommen die Tiere vom ,Lärm und Trubel’ überhaupt nichts mit.“

Der Weihnachtsmarkt bietet auch diesmal neben einem Unterhaltungsprogramm zahlreiche Leckereien

Der Weihnachtsmarkt bietet auch diesmal neben einem Unterhaltungsprogramm zahlreiche Leckereien.

Quelle: Isabell Massel (Archiv)

Der Bortfelder Weihnachtsmarkt öffnet Samstag von 13 bis 22 Uhr und Sonntag von 12 bis 19 Uhr seine Pforten an der Straße Katzhagen gegenüber des Bauernhaus-Museums. Zum Programm gehören diverse musikalische Darbietungen, Zauber- und Feuerkunst-Shows, eine Verlosung, ein Weihnachtsmann-Besuch – und natürlich das täglich einstündige Ponyreiten.

Mehr Infos gibt es unter www.bortfelder-weihnachtsmarkt.de.

Von Dennis Nobbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr