Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Vechelde: Abwechslungsreiches Konzert
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Vechelde: Abwechslungsreiches Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.12.2013

Im Wechsel gestalteten die beiden Chöre jeweils blockweise das Konzert. Doch bevor zunächst die Männer ihre Stimmen erklingen ließen, war auch die Gemeinde gefordert: Als Auftakt sangen beide Chöre und das Publikum gemeinsam „Macht hoch die Tür“. Und auch etwa in der Mitte der Veranstaltung hatte die Gemeinde bei „Tochter Zion“ Gelegenheit, selbst gesanglich aktiv zu werden. Unterstützt wurden die Sänger dabei von Claudia Hein, die das Konzert an der Orgel begleitete.

Die Musikauswahl beider Chöre war sehr vielfältig. Passend zur Vorweihnachtszeit ging es mit Titeln wie „Kum ba ya, my Lord“, Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Heidschibumbeidschi“ eher besinnlich zu. Aber auch die Freude über die Geburt des Christkindes kam in einigen beschwingteren Titeln wie „Zündet die Lichter der Freude an“ zum Ausdruck.

Beide Chöre hatten sowohl viele der bekannten Weihnachtslieder ausgewählt als auch etliches, das eher nicht so oft zu hören ist oder gesungen wird.

Eine besondere Spannung wurde nicht nur durch den Wechsel zwischen den Auftritten der Männer und der Frauen erzeugt, sondern auch durch die Positionierung der Chöre in der Kirche: Die Herren nahmen im Altarraum Aufstellung und füllten das Gotteshaus mit ihren kräftigen Stimmen. Die Damen hingegen sangen hell und klar beinahe wie Engel aus der Höhe von der Empore herab.

Zwischen dem Gesangsabschnitten las Horst Kramer weihnachtliche Geschichten vor. darunter die von der Glocke, die just am Heiligen Abend ihren Klöppel verlor und dank zweier pfiffiger Jungs dennoch an diesem besonderen Tag erklang. Zwar nicht mit satten „Bamm“, immerhin aber durch ein mittels Hammerschlägen erzeugtes „Boing“.

wos