Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Umgehung wird noch früher fertig

Vechelde Umgehung wird noch früher fertig

Gestresste Autofahrer können aufatmen: Die Vechelder Umgehungsstraße wird voraussichtlich deutlich früher fertig als geplant. Dafür gab es zwischen Vechelde und Bettmar zwei Tage lang einen Engpass.

Voriger Artikel
Gesägt, geschnitzt und geschmirgelt
Nächster Artikel
Die magische Welt des Ypsilon Fongi

Auf Grund der einseitigen Sperrung der Bundesstraße 1 zwischen Vechelde und Bettmar gab es gestern und am Mittwoch rund um Vechelde immer wieder kleinere Staus.

Quelle: ja

Vechelde. Stockenden Verkehr und kleinere Staus hatte die einseitige Sperrung der Bundesstraße 1 am Mittwoch und gestern zwischen Vechelde und Bettmar zur Folge. Laut Andreas Schellenberg, Projektleiter der Landesbehörde für Straßenbau, seien die Arbeiten im Zuge des Baus der neuen Vechelder Umgehungsstraße gestern Abend planmäßig abgeschlossen worden. Ab heute sollen beide Spuren wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Probleme oder Beschwerden habe es trotz teilweise langer Wartezeiten nicht gegeben, sagt Schellenberg. Im Gegensatz zur vorangegangenen Sperrung am Ortsausgang Richtung Braunschweig. Diese war insofern problematisch, als dass sich jeweils mit Öffnung der Bahnschranken am Bahnhof mehrmals am Tag ein „regelrechter Verkehrsschwall über Vechelde ergoss“. Autofahrer, die durch die Ortschaft müssen, sollten auch künftig etwas Zeit einplanen. Denn solange die Arbeiten an der Umgehungsstraße laufen, kann es je nach Tageszeit zwischen acht Minuten und einer Viertelstunde dauern.

Umleitung für zwei Wochen

Voll gesperrt wird die B 1 zwischen Vechelde und Braunschweig voraussichtlich ab 26./27. Juni. Laut Schellenberg dauern die geplanten Arbeiten an der Fahrbahndecke (PAZ berichtete) etwa zwei Wochen. Eine Umleitung in Richtung Braunschweig soll über Vechelade, Kanzlerfeld und Lehndorf eingerichtet werden. Wie lange die Ortsdurchfahrt Denstorf dicht sein wird, steht noch nicht fest.

Der offizielle Fertigstellungstermin für die 4,2 Kilometer lange und 27 Millionen Euro teure Umgehungsstraße wird nach PAZ-Informationen demnächst noch einmal nach vorn verlegt werden. Ursprünglich sollte das neue Teilstück der B 1 Ende des Jahres für den Verkehr freigegeben werden, zuletzt war von September die Rede. Schellenberg wollte sich dazu nicht äußern, nur soviel: „Wir arbeiten unter Aufbietung all unserer Kräfte.

Die Bauarbeiten an der neuen Trasse befinden sich teilweise schon in den letzten Zügen. Im Westen Vecheldes hat das beauftragte Straßenbauunternehmen bereits mit der Asphaltierung begonnen. Danach folgen Binder- und Deckschicht. Noch in diesem Monat sollen an der Umgehungsstraße die ersten Verkehrsschilder aufgestellt werden.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr