Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Übung: Feuer und zwei vermisste Kinder
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Übung: Feuer und zwei vermisste Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 25.08.2017
Am Seilbahnberg in Lengede fand am Mittwoch eine groß angelegte Feuerwehr-Übung statt. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Lengede

Die Freiwillige Feuerwehr Lengede absolvierte am vergangenen Mittwoch eine Ortsübung. Laut der Facebook-Seite der Wehr wurden die ehrenamtlichen Helfer gegen 18.25 Uhr zu einem vermeintlichen Wiesenbrand am Fuße des Seilbahnbergs alarmiert.

Vor Ort trafen die Brandschützer auf eine Familie, die im Naherholungsgebiet am Fuße des Berges eine Grillparty veranstaltet hatte. Die Feier war jedoch nicht wie geplant verlaufen, in der Folge hatte der Böschungsbereich des Seilbahnberges Feuer gefangen.

Bei der durch das Feuer entstehenden Unruhe hatten sich die beiden Kinder, ein achtjähriges Mädchen und ein fünfjähriger Junge, von der Familie entfernt.

Die Kameraden der Feuerwehr Lengede bildeten sofort einen Suchtrupp, um die vermissten Kinder zu finden. Das Feuer wurde währenddessen unter Atemschutz und Vornahme mehrerer C-Rohre erfolgreich bekämpft.

Mithilfe der Wärmebildkamera wurden die beiden Kinder wohlauf gefunden. „Im Ernstfall wären möglicherweise ein Hubschrauber oder eine Hundestaffel als Unterstützung bei der Suche der Kinder hinzugezogen worden“, heißt es im Bericht bei Facebook.

Von Lena Brandes

Lengede bekommt ein neues Altenpflegeheim: An der Brucknerstraße nahe der IGS und des Turnerbundheims entsteht auf einer Grundstücksfläche von 4950 Quadratmetern eine Einrichtung mit insgesamt 107 Betten. Bürgermeisterin Maren Wegener und Vertreter der IMMAC Sozialbau GmbH aus Hamburg stellten am Donnerstag im Lengeder Rathaus die Pläne vor.

24.08.2017

Ein 13-jähriger Radfahrer und sein 11-jähriger Bruder, der auf dem Gepäckträger saß, wurden am Freitag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

22.08.2017

Am frühen Montagmorgen ereignete sich bei Klein Lafferde ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Skoda Fabia musste auf der K23 einem entgegenkommenden Pkw ausweichen, der auf gerade Strecke in den Gegenverkehr geraten war. Der Skoda-Fahrer landete im Straßengraben und verletzte sich schwer. Der Unfallverursacher flüchtete.

22.08.2017
Anzeige