Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Thematischer Rundumschlag bei Bürgerversammlung
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Thematischer Rundumschlag bei Bürgerversammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.02.2019
(v.l.) Der stellvertretende Ortsbürgermeister Jürgen, Wehmer, Gemeindebürgermeister Gerd Albrecht und Ortsbürgermeister Wolfgang Brandes bei der Bürgerversammlung in Bortfeld. Quelle: Pina Wosnitza
Bortfeld

Auf der Bürgerversammlung des Ortsrats Bortfeld kamen viele große Themen auf die Tagesordnung. Unter anderem sprach man über Kinderbetreuung und Glasfaserausbau sowie die Erschließung von Bauland. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Ortsbürgermeister Wolfgang Brandes, der einen Rückblick über 2018 gab und die Pläne für 2019 vorstellte.

Ein großes Thema war die Glasfaserversorgung der Ortschaft. Es liegt ein Angebot von Deutsche Glasfaser vor, die das gesamte Kreisgebiet versorgen möchten. Damit dies geschehen kann müssen 40 Prozent der Anwohner für einen Ausbau unterschreiben, bis jetzt haben das rund 15 Prozent von ihnen getan. Außerdem bedankte sich Brandes bei allen Ehrenamtlichen, die das Dorfleben mitgestalten. Ein ganz besonderer Dank galt den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihr Engagement.

Veränderungen in der Gemeinde

Gemeindebürgermeister Gerd Albrecht thematisierte die Veränderungen in der Gemeinde. Er ging dabei besonders auf die Kinderbetreuung ein. So wurden die zwei Standorte der Schule in Bortfeld gebündelt, sodass sie nun an einem Standort zusammen untergebracht sind. Außerdem wurde die Schule um eine weitere Klasse ergänzt. Das Gebäude der Roten Schule, das daraufhin zur Verfügung stand, wurde zu einem Kindergarten umgebaut. Außerdem sollen in dem neuen Baugebiet am Auebad in Wendeburg weitere Kinderbetreuungsmöglichkeiten entstehen.

„Wir dürfen neben den Kindern, aber nicht unsere älteren Mitbürger vergessen. Es kann nicht sein, dass Menschen, die ihr ganzes Leben in der Gemeinde gelebt haben, im Alter wo anders hinziehen müssen. Daher soll nun eine Seniorenresidenz errichtet werden“, erklärt Albrecht: „Allerdings befindet sich dieses Projekt noch in der Planungsphase.“

Große Investitionen

Die größte Investition der Gemeinde werde wohl der Ankauf von landwirtschaftlichen Flächen in Bortfeld und Meerdorf sein, die anschließend als Bauland verkauft werden sollen. Albrecht berichtet: „Der Verkauf von Bauland ist sehr wichtig für die Finanzen der Gemeinden. Allerdings wollen wir darauf achten, dass unsere Ortschaften in maßvoller Geschwindigkeit wachsen.“

Im zweiten Teil der Veranstaltung kamen die Verbände und Vereine zu Wort, außerdem wurden die anstehenden Termine besprochen.

Von Pina Wosnitza

Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen, die Auskunft über einen flüchtigen Fahrer geben können.

08.02.2019

Warum ist die Vietnamesin Ha Nguyen um den halben Erdball geflogen, um im 11 000 Kilometer entfernten Vechelde zu arbeiten – und nicht in Japan? Das wollte Kyosuke Yamamoto von der japanischen Zeitung The Asahi Shimbun ganz genau wissen und besuchte die Pflegefachkraft auf Arbeit.

11.02.2019

Nicht nur Neuwahlen des Vorstandes standen auf der Tagesordnung der SPD Woltwiesche bei der Jahreshauptversammlung, es gab auch Berichte aus dem Ortsverein und Ehrungen.

07.02.2019