Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg The Voice Senior: Lengederin ist eine Runde weiter
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg The Voice Senior: Lengederin ist eine Runde weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.12.2018
Barbara Parzeczewski bei ihrem Auftritt vor Publikum und den Coaches. Quelle: Foto: SAT.1/André Kowalski
Lengede

Bei den Blind Auditions singen die Kandidaten, genau wie bei „The Voice of Germany“, zunächst vor den Coaches, die den Sängern den Rücken zukehren. Das Gesicht zur Stimme sehen sie erst, wenn sie einen Buzzer drücken und so zeigen, dass sie das jeweilige Talent gern ihn ihrem Team hätten. Die Coaches der ersten Staffel sind Yvonne Catterfeld, Mark Forster, Sasha sowie Alec Völkel und Sascha Vollmer von der Band The Boss Hoss.

Sasha ist Parzeczewskis Coach

Für Barbara Parzeczewski drehten sich die roten Stühle der Coaches um – damit steht sie am Sonntag in den „Sing Offs“, ihr Coach ist Sasha. Im Wettstreit mit den anderen Teams geht es um die „beste Stimme ab 60 Jahren“.

Am Sonntag, 30. Dezember, ab 20.15 Uhr geht es bei „The Voice Senior“ in Sat.1. weiter, auch für Barbara Parzeczewski. Die gebürtige Polin singt dann „Proud Mary“, im Original von Creedence Clearwater Water Revival, eine bekannte Coverversion stammt von Ike und Tina Turner. Sie hofft, mit diesem Song ins Finale einziehen zu können, das dann am Freitag, 4. Januar, ab 20.15 in Sat.1 ausgestrahlt wird. Die Aufgabe ist nicht leicht: Jeder Coach darf nur zwei von jeweils fünf Talenten aus seinem Team in das große Finale schicken.

Von Dennis Nobbe

Der Duft von Puffern, Popcorn, Zuckerwatte und vielen anderen Köstlichkeiten gemischt mit Glühweinaroma wehte über den Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Sonnenberg. Die Freiwillige Feuerwehr hatte wieder zum Adventsmarkt geladen.

28.12.2018

Tragischer Unfall in Wedtlenstedt (Kreis Peine): Beim Nachtangeln ist ein 58-jähriger Mann am späten Donnerstagabend am Stichkanal Salzgitter ins kalte Wasser gefallen und wenig später gestorben.

28.12.2018

Im Rahmen des lebendigen Adventskalenders hatte die Sophientaler Kirche ihre Türen geöffnet. Gemeinsam mit dem Chor „Pax nobis“ wurde nicht nur gesungen.

24.12.2018