Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Start frei für die Bortfelder Treckernacht

Wendeburg Start frei für die Bortfelder Treckernacht

Bortfeld. Kraftstrotzende Kolosse, die ihre Kräfte messen, gibt es in Bortfeld bei der mittlerweile vierten Treckernacht am Dienstag, 2. Oktober, ab 18 Uhr zu bestaunen. Beteiligt ist neben dem MSC Wendeburg auch die Junge Gesellschaft Bortfeld.

Voriger Artikel
Team "Südafrika" beteiligte sich an Staffellauf
Nächster Artikel
Versuchter Betrug auf offener Straße

Trecker gegen Bremsschlitten: Die Bortfelder Treckernacht startet am 2. Oktober.

Quelle: rb

Während Landwirt Jürgen Wehmer gewissermaßen als Schirmherr der Veranstaltung seine Ackerflächen zur Verfügung stellt, bringt der MSC Wendeburg die Technik ein. Allen voran den großen roten Bremsschlitten - von den MSC-Männern in den roten Overalls liebevoll „Oma“ genannt.

„Es geht darum, den Bremswagen so weit wie möglich mit dem Trecker zu ziehen“, erklärt Felix Dissen, Pressesprecher der Jungen Gesellschaft Bortfeld, die sich diesmal federführend um die Organisation der Treckernacht gekümmert hat. So haben deren Mitglieder alle Landwirte aus den Gemeinden Wendeburg und Vechelde angeschrieben und zur Veranstaltung eingeladen. „Es kann aber jeder teilnehmen, der einen Trecker hat“, betont Dissen. Anmelden muss man sich nicht, nur am Veranstaltungstag pünktlich um 17 Uhr zum Wiegen der schwergewichtigen Zugmaschinen am Drensäcker in Bortfeld erscheinen.

Je nach Gewicht und Pferdestärken wird dort nämlich festgelegt, in welcher der sechs Klassen sowie einer Gespann-Klasse die Fahrer starten. Das Startgeld beträgt zehn Euro.

Um die Zuschauer kümmert sich die Junge Gesellschaft.Diese würden „bestens verpflegt“ kündigt der Pressesprecher an. Die Junge Gesellschaft bewirtet das Publikum mit Bratwurst, Grillfleisch und Getränken. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.web

  • Die Bortfelder Treckernacht beginnt am Dienstag, 2. Oktober, um 18 Uhr in der Bortfelder Feldmark, Verlängerung Lange Straße in Richtung der ehemaligen Forschungsanstalt für Landwirtschaft, heute Von-Thünen-Institut. Zudem wird der Weg ausgeschildert.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr