Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg „Spielhallen-Bande“: Prozessauftakt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg „Spielhallen-Bande“: Prozessauftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 29.01.2016
Landgericht Braunschweig: Hier wurde verhandelt. Quelle: Foto: Archiv

Die als „Spielhallen-Bande“ bekannt gewordenen Täter waren unter anderem im Mai 2015 in Wendeburg in eine Spielhalle eingestiegen (PAZ berichtete). Dort erbeuteten sie Wechselautomaten mit 6000 Euro Bargeld. Bei zwölf angeklagten Diebstählen in Königsluther, Velpke, Bitterfeld, Staßfurt, Celle, Wendeburg, Bergen, Lehre, Garbsen, Wolfsburg und Nienhagen erbeutete die Bande, die in wechselnder Besetzung auf Tour war, rund 160 000 Euro.

Bei ihren Einbrüchen von März bis Juli 2015 hinterließen sie ein Bild der Verwüstung. Es entstand ein Sachschaden von rund 90 000 Euro. Grund dafür: sie hatten im Juni 2015 einen Toyota Hilux in Staßfurt entwendet und fuhren mit diesem bei den Spielhallen in die Glastüren, rissen mit Werkzeugen brachial Spiel- und Wechselautomaten aus den Wänden und transportieren diese in einen zuvor ausgespähten Wald. Dort brachen sie die Automaten auf.

Nach dem Verlesen der Anklage beantragte eine Verteidigerin ein Rechtsgespräch, da sich kein Angeklagter äußern wollte. Außer die 28-Jährige, der Beihilfe vorgeworfen wird, da sie den männlichen Angeklagten eine Unterkunft verschafft habe und am Absetzen des Münzgeldes beteiligt gewesen sei. Ihr Anwalt ließ verlauten, sie habe nichts von den Straftaten gewusst. Das Gericht folgte dem Antrag und unterbrach die Sitzung. Die Angeklagten, die jeweiligen Verteidiger und Dolmetscher fanden zu einem gemeinsamen Gespräch zum weiteren Vorgehen zusammen. Nach einer rund eineinhalbstündigen Unterbrechung beschloss das Gericht, das Verfahren bis zum 12. Februar zu unterbrechen, damit weitere Rechtsgespräche der Anwälte geführt werden können.

Auf die Spur der Bande kamen die Ermittler durch Zeugenaussagen und eine intensive Beobachtung, auch beim letzten Coup in Bitterfeld. Danach nahmen sie die Bande in der angemieteten Wohnung fest.

Sophiental. Es scheint sehr wahrscheinlich, dass in Sophiental in Kürze vier bis fünf neue Baugrundstücke erschlossen werden. Denn eine entsprechende Vorlage wurde Anfang der Woche erst vom Ortsrat empfohlen und fand einige Tage später im Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde ebenfalls breite Zustimmung - beide Male einstimmig.

28.01.2016

Ersehof. Jeden morgen müssen Fahrschüler aus Ersehof die viel befahrene Bundesstraße 214 überqueren und dann einen kurzen unbefestigten Weg zur Bushaltestelle nehmen. Das sorgt für Unmut.

27.01.2016

Lengede. Im Generationentreff am Bodenstedter Weg wird gespielt, gelacht und ganz nebenbei die deutsche Sprache gelernt. Vor gut einem halben Jahr entstand das Projekt „Gemeinsam Spielen und Lernen“ für Flüchtlinge, bei dem sich alle zwei Wochen Ehrenamtliche und Flüchtlinge zum Spielenachmittag treffen.

26.01.2016