Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Sierße: Motiv für Schüsse liegt noch im Dunkeln
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Sierße: Motiv für Schüsse liegt noch im Dunkeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 22.09.2014
Nach den Schüssen am Wochenende in einer Wohnung in Sierße soll der 29-jährige Mieter zu den Vorfällen befragt werden. Das Motiv liegt bislang noch im Dunkeln. Quelle: A/Isabell Massel

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hatte den Mann am Sonntagmorgen festgenommen, nachdem Nachbarn in der Nacht Schüsse gehört und die Polizei alarmiert hatten. Weil eine Kontaktaufnahme mit dem 29-Jährigen nicht möglich war, wurde die Wohnung, die sich in einem Mehrfamilienhaus befindet, gestürmt. Das Gebäude wurde zwischenzeitlich geräumt.

Der Mann soll als Bundeswehrsoldat in Afghanistan im Einsatz gewesen sein. Bei seiner Festnahme leistete er keinen Widerstand. Die fünfjährige Tochter des Mannes holten die Beamten unversehrt aus der Wohnung, das Mädchen wurde den Großeltern übergeben. Die Mutter des Kindes befand sich während des Vorfalls in Berlin. Ob die Tochter wieder in die Obhut des Vaters kommt, dazu konnte die Polizei gestern keine Angaben machen. „Das ist Sache des Jugendamtes“, teilte Polizeisprecher Peter Rathai mit. Ermittlungen ergaben, dass sich der Mann in einem Sorgerechtsstreit befinden soll und die Zwangsräumung seiner Wohnung bevorgestanden habe.

Zwei Kampfhunde, die sich ebenfalls in der Wohnung befanden, kamen ins Tierheim. Neben einer Schreckschusswaffe wurden zwei Softair-Waffen und ein Schlagstock gefunden. Der Mann war bei der Festnahme angetrunken, inzwischen befindet er sich wieder auf freiem Fuß, „weil keine Haftgründe vorliegen“, so Rathai.

Das Motiv für die Schüsse liegt noch im Dunkeln. Wann der Mann befragt wird, ist laut Polizei offen. Weitergehende Erkenntnisse seien derzeit nicht zu erwarten. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

mir