Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Sieben Gruppen beim Gemeindewettbewerb

Vechelder Jugendwehren Sieben Gruppen beim Gemeindewettbewerb

Beim Vechelder Gemeindejugendfeuerwehrwettbewerb traten einen Vormittag lang sieben Gruppen mit je neun Jugendlichen in zwei unterschiedlichen Disziplinen im Wettstreit gegeneinander an. Unter den insgesamt sieben Wettbewerbsgruppen waren auch „Mischgruppen“ mit Mitgliedern unterschiedlicher Jugendfeuerwehren.

Voriger Artikel
Kommunen profitieren von höheren Zuschüssen
Nächster Artikel
Polizei warnt vor Betrügern

Bürgermeister Ralf Werner (v.r.), Gemeindejugendfeuerwehrwart Marc Becker und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Alfred Goldbeck nach der Siegerehrung.
 

Quelle: FOTO: PRIVAT

Vechelde.  Unter den insgesamt sieben Wettbewerbsgruppen waren auch „Mischgruppen“ mit Mitgliedern unterschiedlicher Jugendfeuerwehren.

Der Wettbewerb wurde nach den einheitlichen Bundesrichtlinien der Jugendfeuerwehren ausgerichtet und durchgeführt.

Er setzte sich aus zwei Teilen zusammen: Beim„A-Teil“ handelt es sich um einen Löschangriff, beim „B-Teil“ um einen 400 Meter langen Staffel-Hindernislauf. Dabei waren unterwegs Aufgaben zu erledigen. Unter anderem musste ein Löschschlauch aufgerollt oder sich die komplette Schutzkleidung angezogen werden.

Alle Gruppen zeigten den Wertungsrichtern bei schönstem Wetter bei den beiden Wettbewerbsteilen, was sie in vielen Übungsdiensten gelernt und geübt hatten. Anhand der Bewertung der Gruppen durch die Wertungsrichter konnte die beste der angetretenen Wettbewerbsgruppen an diesem Tag ermittelt werden.

Als Sieger aus dem Wettstreit ging die Gruppe blau der Jugendfeuerwehr Vechelde/Wahle mit 1407 Punkten hervor. Auf den zweiten Platz mit 1388,86 Punkten kam die Gruppe gelb der Jugendfeuerwehr Vechelde/Wahle, und den dritten Platz belegte die Gruppe rot der Jugendfeuerwehr Bettmar mit 1368 Punkten.

Zusätzlich zum Pokal für die erbrachte Leistung bekam der Sieger des Wettbewerbs noch einen Wanderpokal.

Bedacht wurden bei der Siegerehrung, die nach einem gemeinsamen Mittagsessen stattfand, auch die Jüngsten des Wettbewerbs. Der Ehrenpokal für die jüngste Gruppe ging an die Mischgruppe aus den Jugendfeuerwehren Sierße/Fürstenau und Vechelde/Wahle. Es handelt sich auch hierbei um einen Wanderpokal. Gestiftet wurde er vom bereits verstorbenen ehemaligen Gemeindebrandmeister Alfred Swiechota.

Wie schon in den Jahren zuvor waren alle Kinder und Jugendlichen im wahrsten Wortsinn mit Feuereifer bei der Sache und verlebten in geselliger Runde einen abwechslungsreichen Vormittag.
 

Von Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr