Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Schulstraße wurde zur Bummelmeile

Wendeburg Schulstraße wurde zur Bummelmeile

Wendeburg. Reger Betrieb herrschte am Wochenende auf der Schulstraße in Wendeburg. Auf dem Weihnachtsmarkt reihte sich Stand an Stand. Und egal ob weihnachtliche Dekorationen, jede Menge Geschenkideen oder kulinarische Leckereien - es war für jeden Besucher etwas dabei.

Voriger Artikel
Wendeburger Galerist ersteigert venezianische Maske von Hannovers Oberbürgermeister für guten Zweck
Nächster Artikel
Erstmals Adventsmarkt beim Straßenfest

Zahlreiche Besucher bummelten über den Wendeburger Weihnachtsmarkt. An den verschiedenen Ständen gab es viel zu entdecken.

Quelle: nic

Bereits zum fünften Mal in Folge organisierten die Traditionsgemeinschaften Wendeburg, Wendezelle und Zweidorf den Markt - erneut mit großem Erfolg. „Neben den Ständen gibt es auch ein Rahmenprogramm mit viel Musik. Alle Vereine haben sich beteiligt, und der Initiativkreis Wendeburger Unternehmer hat uns erneut großzügig unterstützt“, freute sich Florian Grünhage von der Traditionsgemeinschaft Wendeburg. Erstmals war in diesem Jahr die Mensa der Grundschule einbezogen. Dort fanden sich sieben Stände, darunter der des Fördervereins der Schule. „Wir verkaufen selbst gebastelte Sachen der Grundschüler, um damit das Zirkusprojekt im nächsten Sommer zu unterstützen“, erklärte die Fördervereinsvorsitzende Heike von Frisch.

Tolle Geschenkideen fanden sich auch bei Nicole Fromm und Katrin Hickethier. Beiden waren erstmals in Wendeburg vertreten und hatten in den Wochen zuvor mit viel Liebe zum Detail Holzengel, Naturseifen, Dekolampen und Kunst aus Hufeisen gefertigt. „Unsere Seifen und Badekugeln sind alle rein natürlich und gut zum Verschenken geeignet“, erzählte Nicole Fromm und lud die bummelnden Besucher zum ausgiebigen Probeschnuppern ein.

Wer sich bei so viel zum Schauen und Staunen stärken wollte, musste nicht darben. Herzhaftes vom Grill, ein großes Kuchenbüfett und wärmende Getränke in großer Auswahl warteten auf die hungrigen und durstigen Gäste.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr