Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schul-Aufteilung: Vechelde will Kreis Vorauszahlung leisten

Vechelde Schul-Aufteilung: Vechelde will Kreis Vorauszahlung leisten

Vechelde. Damit in den Herbstferien die Umorganisation der Vechelder Haupt- und Grundschule beginnen kann, will die Gemeinde Vechelde dem Landkreis Peine 52 600 Euro als Vorauszahlung leisten. Der Gemeinderat soll dieser Ausgabe in seiner Sitzung am Montag, 30. Oktober, zustimmen.

Voriger Artikel
Wendezeller Kleinkunstbühne zieht um
Nächster Artikel
Neue „Tonart“ mit neuem Chorleiter

Das Haupt- und Grundschulgebäude in Vechelde soll nach Schulbereichen aufgeteilt werden.

Quelle: ISABELL MASSEL

Hintergrund für die Mittelbereitstellung ist die geplante räumliche Aufteilung der Haupt- und Grundschule in Vechelde. Die Gemeinde hatte diese Neuordnung seit langem gefordert, drängte aber umso mehr darauf, als vor rund einem Jahr Brandschutzmängel im Gebäude bekannt wurden.

Nun soll die Grundschule - Schulträger ist die Gemeinde Vechelde - in den Nordteil des Gebäudes ziehen, die Haupt- und Förderschule in Zuständigkeit des Landkreises, gleichzeitig Gebäudeeigentümer, im Südteil eingerichtet werden. Die Schulvereinbarung über die gemeinsame Gebäudenutzung wird derzeit überarbeitet. Ziel ist, die Kosten aufzuteilen, sodass jede Schule nur den Teil der Kosten trägt, der direkt für sie entsteht. Bislang wurden die Kosten nach dem Anteil der jeweiligen Schüler abgerechnet.

Wie es in der Vorlage der Vechelder Verwaltung heißt, steht nun aber dem Landkreis Peine das Geld für die umzugsbedingten Renovierungs- und Bauarbeiten der Hauptschule nicht zur Verfügung, sodass die Neuordnung bis auf weiteres nicht erfolgen könne, würde nicht die Gemeinde eine Vorauszahlung leisten. Dabei geht es um eine Summe von 52 600 Euro. Diese müsse die Gemeinde im Rahmen der Abrechnung der Schulvereinbarung ohnehin tragen.

Finanzieren will die Gemeinde die Zahlung aus Zuschüssen aus dem Kindergarten-Betrieb sowie Rückzahlungen aus Betriebskostenzuschüssen.

„Die Grundschule fängt dann im Herbst in den neu renovierten Räumen an“, sagt Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD). Wie hoch die Kosten für die Umorganisation insgesamt ausfallen, stehe derzeit noch nicht fest.

web

  • Die Ratssitzung beginnt am Montag, 30. September, um 19 Uhr im Bürgerzentrum Vechelde.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr