Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schüsse auf 28-Jährigen in Broistedt

Broistedt Schüsse auf 28-Jährigen in Broistedt

Brutale Tat: Ein 28-Jähriger aus Salzgitter-Lebenstedt ist am frühen Sonntagmorgen bei Broistedt von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden.

Lengede-Broistedt. Zuvor habe ein Unbekannter aus dem Fahrzeug zwei Schüsse auf den Mann abgegeben, heißt es im Polizeibericht.

Vorausgegangen war eine handfeste Auseinandersetzung: Der 28-Jährige und ein gleichaltriger Begleiter seien gegen 2.30 Uhr nach einem Discobesuch zu Fuß auf dem Grubenweg unterwegs gewesen, beide deutlich angetrunken. An der Bahnhofstraße trafen sie eigenen Angaben zufolge auf ein Pärchen und gerieten mit diesem in Streit. Im weiteren Verlauf schlug eine Person dem 28-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Das Pärchen flüchtete laut Polizei in Richtung Broistedt. Das Opfer und sein Begleiter gingen in die gleiche Richtung, um nach Hause nach Lebenstedt zu gelangen. Wie der 28-Jährige und sein Begleiter erklärten, kam ihnen wenige Minuten später kurz vor Broistedt ein Auto entgegen und verringerte die Geschwindigkeit.

Schwere Verletzungen erlitten

Aus dem geöffneten Fahrerfenster sei dann zweimal geschossen worden. Nach den ersten Ermittlungen handelte es sich vermutlich um eine Schreckschusswaffe. Der 28-Jährige sei hinter dem Wagen hergelaufen. Kurz darauf habe der Fahrer dann gewendet und sei auf das Opfer zugefahren. Der 28-Jährige wurde von der Fahrzeugfront erfasst und schwer verletzt. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Bei dem flüchtigen Tatfahrzeug handelt es sich ersten Erkenntnissen nach um einen dunklen Ford Focus. Vom Kennzeichen sind nur die Fragmente „PE“ für Peine und die Zahlen „26“ oder „226“ bekannt. Eine Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen schließt die Polizei nicht aus. Der Fahrer des Wagens ist bislang unbekannt.

Das Fachkommissariat der Polizei-Inspektion Salzgitter-Peine-Wolfenbüttel und die Hildesheimer Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen versuchten Totschlags.

Hinweise gehen an die Polizei in Salzgitter unter Telefon 05341/ 1897611 oder 05341/ 18970.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr