Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Rennspektakel zwischen Rüben und Weideflächen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Rennspektakel zwischen Rüben und Weideflächen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 02.09.2012
Nicht nur fahrerisches Können ist gefragt beim beliebten Stoppelfeldrennen – auch als Mechaniker machen einige Fahrer eine gute Figur. Durch manche Kurvenging es dann aber doch zu schnell. Quelle: rb

Nie zuvor wagten sich so viele Starter auf die Piste, mehr als 300, davon 35 Frauen und es werden jedes Jahr mehr. Dass diese Art Motorsport auch die Damenwelt anspricht, konnte man bei einem Blick in die Zuschauermenge sofort erkennen.

Mehr als 4500 PS-Begeisterte freuten sich an beiden Tagen, wenn Autos über Schanzen sprangen, Stoßfänger abfielen, Dreck durch die Luft wirbelte, und ab und zu auch einer die Eskimorolle machte.

Etwa 80 Vereinsangehörige waren für den reibungslosen Ablauf zuständig. „Geplant wird schon ein Jahr vorher, aber in der letzten Woche geht’s dann richtig rund“, beschreibt Stephan Wilcke, Ansprechpartner für die Presse.„Und am Montagabend sieht man nicht eine Zigarettenkippe auf dem Acker mehr und man würde nicht annehmen, dass hier ein solches Spektakel stattgefunden hat.“

Die Fahrer und Crews bekommen auch strikte Anweisungen, ihre Plätze so zu hinterlassen wie sie sie vorgefunden haben. Unter die Fahrzeuge werden Planen gelegt, sodass auch nichts ins Erdreich dringen kann. Durch die hohen Sicherheitsmaßstäbe und die gute Organisation hat der MSC es nicht schwer, Unterstützung durch die Gemeinde Wendeburg, den Landkreis Peine und die anliegenden Bauern zu bekommen, damit die Veranstaltung genehmigt und eine Ackerfläche bereitgestellt werden kann, freut sich Wilcke.

rb

Schnellste Frau: Miriam Glaser aus Wendeburg.

Sieger Crashrennen B: Andreas Stutterich aus Wendezelle.

Sieger Klasse 1: Marc Dörrie.

Alle weiteren Ergebnisse gibt es auf www.msc-wendeburg.de im Internet.