Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Rat bringt Baugebiete und Kita-Anbau auf den Weg

Lengede Rat bringt Baugebiete und Kita-Anbau auf den Weg

Die wachsende Infrastruktur in Lengede war der zentrale Punkt bei der Sitzung des Lengeder Gemeinderats, die am Dienstagabend im Rathaus stattfand. Dazu gehören Neubaugebiete, Kitas und die Verkehrsplanung.

Voriger Artikel
Vechelde: Gemeinderat stimmt für überplanmäßige Ausgaben
Nächster Artikel
Pkw-Fahrerin (20) wurde verletzt

Die Gemeinderatssitzung fand im Lengeder Rathaus statt.
 

Quelle: Archiv

Lengede.  Der Breitbandsausbau gehe voran, wie Maren Wegener, Bürgermeisterin der Gemeinde Lengede, mitteilte. In Broistedt stehe bereits das schnelle Internet zur Verfügung, ab Mitte Oktober soll dies auch in Lengede der Fall sein.

Derzeit werde zudem das Verkehrsaufkommen an den Grundschulen in der Gemeinde geprüft, um einen Gemeindeplan erstellen zu lassen und dementsprechend notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um den Schulweg sicher er zu gestalten.

Auf der Agenda standen am Dienstagabend erneute Abstimmungen über neues Bauland in der Gemeinde. Die CDU/FDP Fraktion merkte an, dass dabei auch die Verkehrsplanung nicht in Vergessenheit geraten dürfe: Einen Verkehrsplan gebe es bislang nicht. Straßen würden schmaler oder zur Durchgangsstraße umfunktioniert, kritisierten die Christdemokraten.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Meyer entgegnete: „Wir wollen und werden weiterhin dafür sorgen, dass die Straßen verkehrsberuhigt bleiben – und ist uns bislang auch gut gelungen.“ Dr. Bernd Hauck (Grüne) gab zu bedenken: „Mit fehlt die Abschätzung der Folgekosten. Denn mit jedem Neubaugebiet wächst auch die Bevölkerung und deshalb dementsprechend auch der Ausbau der Infrastruktur in der Gemeinde.“

Wegener nahm Stellung: „Wir haben natürlich im Blick, dass mit einem Bevölkerungswachstum auch die Infrastruktur wachsen muss. Wir investieren bereits in den Straßenausbau und auch in Neubauten von Kitas, denn der Bedarf an neuen Kita- und Krippenplätzen ist in unserer Gemeinde gestiegen.“

Dem Anbau von zwei Gruppenräumen an der Kinderkrippe an der Wolfenbüttler Straße stimmten alle Ratsmitglieder zu – anders als dem Bebauungsplan „Papenkamp“, der vorsieht, dass weitere Einfamilien- und Doppelhausgrundstücke bereitgestellt werden sollen, sowie dem Bebauungsplan „Unter dem Mühlenberge“ in Barbecke: Dafür stimmte nur die SPD-Fraktion. Die CDU/FDP-Fraktion stimmte dagegen und kritisierte die örtlichen Bauvorschriften.
 

Von Anna Gröhl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr