Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Wendeburg passt Gebühren für Kinderbetreuung an
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Wendeburg passt Gebühren für Kinderbetreuung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 12.09.2018
Symbolfoto: In den Kitas und Krippen in der Gemeinde Wendeburg gelten fortan geänderte Gebühren. Quelle: dpa
Wendeburg

Greifen soll die Änderung der Kinderbetreuungs-Gebührensatzung in Wendeburg ab dem 1. Oktober. Die Geschwisterregelung in Kitas bleibt, wird aber wegen der beschlossenen Eltern-Beitragsfreiheit für Kindergartenkinder angepasst. Eltern zahlen für das erste Kind, das in einer Krippe untergebracht ist, die volle Gebühr, für das zweite Kind 50 Prozent, ab dem dritten Kind fallen keine Gebühren an.

Entlastung des Haushalts soll Kinderbetreuung zugute kommen

In Kindergärten hingegen werden für das erste Kind nun keine Gebühren mehr erhoben, für das zweite Kind in einer Krippe 100 statt zuvor 50 Prozent. Die Beitragsfreiheit für das dritte Kind bleibt weiterhin bestehen. „In Sachen neuer Geschwisterregelung haben wir kalkuliert, dass wir den Haushalt um 65 000 Euro entlasten, die wir wiederum für die Kinderbetreuung verwenden“, sagte Gerd Albrecht (CDU), Bürgermeister in Wendeburg.

Da in Kindergärten die Betreuung bis zu acht Stunden beitragsfrei ist, wird künftig eine Pauschalgebühr für längere Betreuung erhoben. Diese beläuft sich auf 16 Euro pro Monat und je angefangene halbe Stunde.

Unter den Ratsmitgliedern gab es auch innerhalb der Fraktionen eine längere Diskussion zur Änderung der Kinderbetreuungs-Gebührensatzung. Letztendlich wurde die Vorlage in geheimer Abstimmung mehrheitlich (15 Ja- und neun Nein-Stimmen) beschlossen.

Kultur- und Sporthaus soll gebaut werden

Außerdem war die Planung eines Kultur- und Sporthauses auf dem Bortfelder Sportplatz durch die Volksfestgemeinschaft Bortfeld Thema im Rat. Die Idee ist, ein zweistöckiges Gebäude für die beiden Bereiche zu errichten, wobei der Kulturbereich im Obergeschoss untergebracht werden soll.

Etwa 1,2 Millionen Euro soll der Bau nach ersten Berechnungen kosten, die Hälfte davon möchten die örtlichen Vereine übernehmen, dafür sollen unter anderem Spenden und Fördergeld eingeworben werden.

Die Gemeinde hingegen möchte den Verkaufserlös des alten Feuerwehr-Hauses im Ort sowie Mittel aus der „Leader“-Förderung und weitere 250 000 Euro beisteuern. Spruchreif soll die Sache allerdings erst in der nächsten Ratssitzung am 16. Oktober werden.

Schnelles Internet in Bortfeld

Albrecht berichtete außerdem unter anderem, dass die Firma Htp sich um den Breitband-Ausbau in Wendeburg und Bortfeld kümmere und schnelles Internet via Glasfaser bis zu den Wohnhäusern anbieten möchte. Dafür müssten sich allerdings 40 Prozent aller Haushalte für einen Anschluss beim Anbieter Htp entscheiden.

Von Dennis Nobbe

Eigentlich gehören die Gemeinden Vechelde und Wendeburg schon seit Jahrzehnten zum Landkreis Peine. Bisher war für sie das Finanzamt Peine aber gar nicht zuständig – dies wird sich nun ändern.

11.09.2018

Mit dem Stichwort „Feuer im Gebäude“ wurden die Einsatzkräfte der Schwerpunkt-Feuerwehr Vechelde-Wahle am Sonntag um 14.52 alarmiert. In einem Speiselokal an der Hildesheimer Straße in Vechelde brannte ein Wäschetrockner.

10.09.2018

Es ist wieder soweit: Am 29. und 30. September findet das von der Junggesellschaft Bodenstedt organisierte mittlerweile 15. Bodenstedter Oktoberfest statt. Musikalischer Höhepunkt am Samstag ist die Party-Showband Skydogs.

10.09.2018