Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Plötzliche Sperrung verschwindet ebenso plötzlich wieder
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Plötzliche Sperrung verschwindet ebenso plötzlich wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.06.2013
Erst urplötzlich gesperrt, dann überraschend wieder freigegeben: Die Sophientaler Ortsdurchfahrt nach den Bauarbeiten. Quelle: im
Anzeige

Verkehrsteilnehmer, die am Dienstag durch Sophiental fahren wollten, hatten schlechte Karten. Warnbaken versperrten ihnen den Weg. Auch der Duttenstedter Marco May war betroffen und wandte sich an die PAZ: „Es wurde nirgends in den Zeitungen darüber vorab geschrieben, noch findet man im Internet etwas darüber“, mailte er. Und: „Es wäre schön zu erfahren, wie lange die Sperrung andauert. Nun kann man weder über Rüper (Baustelle), noch Sophiental nach Peine fahren, und man muss große Umwege über die A2 nehmen.“

Hintergrund für die Sperrung der Ortsdurchfahrt, die gestern ebenso überraschend wieder aufgehoben wurde, waren Bauarbeiten der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel.

Dazu erklärt Michael Peuke, Fachbereichsleiter Planung der Behörde, auf PAZ-Anfrage, es sei richtig, dass in diesem Fall keine Presseinfo herausgegeben wurde. Eigentlich sollte auf der L 321 eine sogenannte Oberflächenbehandlung durchgeführt werden. „Es wird angespritzt und Splitt aufgetragen, praktisch eine Wanderbaustelle ohne Ampel oder anderweitige Absperrungen - lediglich ein punktuelles Hindernis auf der Fahrbahn, das von den Verkehrsteilnehmern einfach umfahren wird“, heißt es in einer Presseerklärung. Daher habe es auch keine Presseinfo gegeben.

Doch im S-Kurvenbereich der Ortsdurchfahrt konnte dieses Verfahren nicht angewandt werden. Der Hintergrund: Der Splitt wäre aufgrund der Schubkräfte im Kurvenbereich sofort wieder herausgefahren worden. Stattdessen wurde auf ganzer Fahrbahnbreite eine „normale“ Decke eingebaut, das heißt, der alte Straßenbelag wurde herausgefräst und eine neue Decke eingebaut, die dann abkühlen musste.

„Diesen Deckeneinbau in den Kurven und die zugehörige Sperrung haben wir leider versäumt anzukündigen, da dies innerhalb einer Oberflächenbehandlungsmaßnahme wirklich eine Ausnahme ist“, so die Behörde. „Wir bedauern dies sehr und hoffen nachträglich auf Verständnis bei unseren Verkehrsteilnehmern.“

Sophientals Ortsbürgermeister Bernd Commeßmann sagt zu dem Vorfall: „Es war unglücklich, dass keiner etwas darüber wusste.“ Er sei von zahlreichen verärgerten Einwohnern auf die Sperrung angesprochen worden.

web

Anzeige