Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Pech: Skater-Night fiel buchstäblich ins Wasser
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Pech: Skater-Night fiel buchstäblich ins Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 13.08.2017
Vivien ließ sich vom Regen nicht unterkriegen. Doch so tapfer wie sie waren nicht viele. Quelle: Thomas Freiberg
Anzeige
Vechelde

 Die Lebensmittel waren ursprünglich zur Stärkung der Skater gedacht, berichtete der Geschäftsführer Axel Hirsch. Weil die jedoch so ziemlich ausblieben, verschenkte man die Leckereien nun auch an die Besucher.

Andreas Fenske, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft Vechelde, war trotz allem guter Dinge. Er freute sich über die wenigen Leute, die sich vom Regen nicht abschrecken ließen: „Die Veranstaltung ist eigentlich ins Wasser gefallen, aber der Wille zählt letztendlich! Unsere Liveband spielt trotz des schlechten Wetters, das wird sicher schön werden.“

Die Schülerin Vivien aus Vechelde hatte sich ihren Spaß nicht nehmen lassen und war mit ihrem Vater zusammen zur Skater-Night gekommen: „Es macht mir viel Spaß, mit den Inlineskates zu fahren. Am liebsten fahre ich, wenn Papa oder Mama dabei sind, oder mit meinen Freundinnen zusammen. Nur heute ist es nicht so richtig toll, weil es so viel regnet. Aber ich mache trotzdem mit.“

Frische Würste vom Grill und prima Pommes gab es beim Imbiss des Fleischers. Die Liveband „Kayleigh“ glich das schlechte Wetter mit viel guter Laune aus. Die Besucher erlebten trotz allem einen schönen Abend mit tollen Country Rhythmen.

Was die Sonne angeht, so hoffen nun alle auf das nächste Mal…

Von Thomas Freiberg

Ausgesprochen zufrieden sei man mit dem bisherigen Verlauf des Baugebiets „Hornsinke“, berichtete Wendeburgs Bürgermeister Gerd Albrecht am Dienstag bei der Sitzung des Gemeinderats. Von den 37 Bauplätzen seien nur noch drei zu haben. Besonderheit: Die Gemeinde hat die Vermarktung erstmals selbst übernommen.

10.08.2017

Andreas Blume und Markus Kalwei treten derzeit mächtig in die Pedale. Mit einer besonderen Aktion wollen sie blinden Kindern in Uganda helfen.

09.08.2017

In Bortfeld zeigten am Samstag beim „One Day Summer Festival“ insgesamt etwa 300 Besucher, dass das Wetter nicht unbedingt einen Einfluss auf die gute Stimmung haben muss. Zum wiederholten Mal haben die Mitglieder der Gedankenfabrik Bortfeld unter der Leitung ihres Vorsitzenden Christopher Blanke ein Festival organisiert, zum ersten Mal in einem etwas größerem Stil.

07.08.2017
Anzeige