Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
PAZ will’s wissen: Wer wird neuer Superstar, Felix?

Lengede PAZ will’s wissen: Wer wird neuer Superstar, Felix?

Ein Jahr danach: Der Mann mit der „Husky-Stimme“ sitzt im heimischen Lengede auf dem Sofa und schaut TV: Es läuft die Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Für die PAZ lässt Felix Hahnsch seine Erlebnisse als Kandidat der Staffel 2011 Revue passieren und beurteilt die neuen Superstars aus der Experten-Sicht.

Voriger Artikel
Krippe statt Bürgerhaus für Wendeburg
Nächster Artikel
Auto von Zug erfasst: 23-Jährige wollte Schranke umfahren

Juror Dieter Bohlen (Bild rechts) beurteilte einst Felix Hahnsch, jetzt beurteilt der Lengeder (r., mit Freundin Christine und Mutter Elke) für die PAZ die DSDS-Kandidaten.

Quelle: oh/cb

Lengede. Nein, er bereut nicht, dass er bei Deutschlands bis dato quotenmäßig größter Casting-Show mitmachte – auch nicht nach einem Jahr. Felix nimmt es sportlich: „Aus jeder Erfahrung lerne ich“, sagt der 19-Jährige. Zum Beispiel? „Als ich mir meine Auftritte hinterher angesehen habe, fand ich mich zu ernst. Ich hätte alles etwas lockerer nehmen sollen.“ Zudem sei ihm sein eigener Stil etwas abhanden gekommen: Bei der Auswahl von Liedern und Klamotten hätte er lieber auf seinen eigenen Kopf, als auf die Show-Macher hören sollen, sagt er.

Rückblick: Ab dem 19. Januar 2011 trat der blonde Lengeder vor dem Millionenpublikum der Casting-Show auf – und punktete bei der Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen. Sogar ins „Trainingscamp“ auf die Malediven durfte Felix mit weiteren Kandidaten und dem späteren Staffel-Gewinner  Pietro Lombardi. Doch nach dem Auftritt in der ersten Live-Show, reichten die Anrufer-Zahlen nicht für die nächste Runde.

Zurück im Peiner Land sprachen ihn viele auf der Straße oder beim Einkaufen an, erzählt er: „99 Prozent der Leute fanden es gut, dass ich da mitgemacht habe und hätten gerne gesehen, dass ich weitergekommen wäre.“ Dass zum Schluss Pietro die Staffel gewann, konnte Felix zunächst nur bedingt nachvollziehen. „Der größte Sänger war er ja nicht. Aber er ist jemand, der polarisiert und unterhält und darauf kommt es bei DSDS eher an, als etwa bei der Show ‚The Voice‘, wo eher das Gesangstalent im Vordergrund steht.“

Felix selbst ist der Musik treu geblieben: „Ich bleibe weiter am Ball, mache mit ein paar Kumpels Musik, schreibe Songs und nehme Lieder auf.“ Für Partys oder Familienfeiern kann man ihn buchen. „Ich bin mir da für nichts zu schade“, sagt der 19-Jährige. „Und es ist ein cooler Nebenverdienst.“

Im Auftrag der PAZ wird Felix in den kommenden Wochen die Kandidaten der derzeitigen DSDS-Staffel beurteilen – heute Abend läuft eine weitere Folge. „Da ich schonmal hinter die Kulissen geschaut habe, kann ich die Show ganz anders beurteilen. Ich glaube sogar, man kann etwas vorhersagen, wer in den ersten Runden weiterkommt“, erklärt er und gibt einen Tipp: „Man erkennt es schon an Kleinigkeiten, etwa wie lange jemand in einer Folge gezeigt wird.“ Für Felix wird es auf jeden Fall eine entspanntere DSDS-Staffel, sagt er lächelnd: „Ich habe meine Erfahrungen gemacht – jetzt sind andere dran.“

sip

▶ Wer Felix und Band buchen möchte, kann sich unter felixh11@aol.com oder unter 05344/802066 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr