Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg „Schritt für Schritt“: Maren Wegener stellt Rathaus-Team vor
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg „Schritt für Schritt“: Maren Wegener stellt Rathaus-Team vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 07.03.2018
Sabine Wunderling, Ulf Bogisch, Xenia Oswald, Mirko Vollmer und Maren Wegener wollen den Sieg für Lengede holen.  Quelle: Antje Ehlers
Lengede

 Maren Wegener, Bürgermeisterin der Südkreis-Gemeinde Lengede, kann bei der Vorstellung ihrer Mitstreiter um die meisten Schritte im PAZ-Wettbewerb „Schritt für Schritt - Peine bewegt sich“ ein starkes Team präsentieren.

Gemeinsam mit ihr sind noch Bauhofmitarbeiter Ulf Bogisch, Mirko Vollmer aus dem Bauamt, Erzieherin Xenia Ostwald und die Standesbeamtin und Gleichstellungsbeauftragte Sabine Wunderling für das „Team Rathaus“ mit den Schrittzählern ausgestattet.

Es sei kein Problem gewesen, ihre Mitarbeiter zum Mitmachen zu bewegen, berichtet Wegener, schließlich sei die Aktion eine gute Gelegenheit, sich in Sachen Bewegung einmal selbst zu reflektieren. Mit drei Frauen stellt Lengede übrigens den größten Anteil an weiblichen Team-Mitgliedern aus den Rathäusern. Im vergangenen Jahr habe es im Rathaus bereits schon einmal eine interne Aktion gegeben, erzählt Ulf Bogisch, den es als Mitarbeiter des Bauhofes besonders reizt, an der Aktion teilzunehmen. „Schließlich bin ich ständig in Bewegung, da ist es schon interessant zu sehen, wie viel ich tatsächlich laufe.“

Und sein Kollege Mirko Vollmer stellt fest: „Ich wundere mich, wie wenig ich mich jetzt im Winter bewege. Im Sommer habe ich Rasen gemäht und mit den Jungs Fußball gespielt, das fällt im Moment alles weg. Was ich an Schritten während der Arbeitszeit nicht schaffe, kann ich abends auch nicht mehr ausgleichen.“

Seine Chefin und Bürgermeisterin pflichtet ihm bei: „Mein Hund rettet mich. Wenn ich die Spaziergänge mit ihm nicht hätte, wäre mein Ergebnis ganz schön dürftig.“

Sabine Wunderling hat als Standesbeamtin einen typischen Bürojob. „Ich bewege mich tagsüber eher wenig“, berichtet sie. Seitdem sie aber ihre Schritte beobachte, überlege sie verstärkt, ob es nicht Wege gebe, die sich auch zu Fuß erledigen ließen.

Die meiste Bewegung dürfte Xenia Ostwald haben. Als Erzieherin und junge Mutter eines bewegungsfreudigen Sohnes ist sie den ganzen Tag auf den Beinen und macht zusätzlich noch Sport.

Mehr als der Sieg zählt für die Lengeder aber die sportliche Herausforderung mit den anderen Gemeinden der Region. Bis Samstag müssen sie sich noch gedulden – dann gibt es das Ergebnis.

Von Antje Ehlers

Den ersten Preis beim Einbecker Klavierfrühling hat Dominik Hecht (11) aus Meerdorf gewonnen. Am Wochenende trat der junge Pianist bei dem Wettbewerb in der Altersklasse III an und erhielt von der Jury zusätzlich den Vermerk „mit Auszeichnung“.

05.03.2018

Fast 30 Jahre lang hat Pastor Udo Löhr das Wort Gottes verkündet, davon mehr als zwölf Jahre im Kirchenkreis Peine. Als Springer lernte er rund 30 Gemeinden kennen und versah zuletzt zwei Jahre lang seinen Dienst in Lengede. So wurde er nun auch dort verabschiedet.

02.03.2018

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Feuerwehr Sonnenberg ausrücken. Der Winter hatte in ungewohnter Form zugeschlagen – ein Schwan war auf dem Hasselkampsee festgefroren.

01.03.2018