Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Ortswehr Denstorf/Klein Gleidingen soll Stützpunktwehr werden
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Ortswehr Denstorf/Klein Gleidingen soll Stützpunktwehr werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 19.01.2019
Die Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen. Quelle: privat
Denstorf/Klein Gleidingen

Auf ein einsatz- und arbeitsreiches Jahr blickte Ortsbrandmeister Andreas Schüller auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen zurück, zu der er neben 40 aktiven sowie 31 passiven und fördernden Mitgliedern auch den Gemeindebrandmeister Peter Splitt sowie Ortsbürgermeister Enrico Jahn begrüßen konnte.

Von 175 Einätzen auf Gemeindeebene entfielen auf die Ortswehr 25, die sich in 13 Brandeinsätze und 12 technische Hilfeleistungen aufteilten. Dazu kamen noch zwei Brandsicherheitswachen. Somit wurden in 2018 insgesamt mehr als 270 Stunden nur für Einsätze geleistet, was eine Steigerung zum Vorjahr von gut 100 Stunden bedeutet. Hinzu kommen insgesamt 3375 Stunden Dienst der Aktiven und diverse Lehrgänge.

Neues Feuerwehrhaus, neues Fahrzeug

Eine weitere Aufwertung hat die Ortswehr nach dem Erhalt des neuen Feuerwehrhauses erfahren: So konnte im Mai zunächst ein neues Mannschaftstransportfahrzeug übernommen werden und im Dezember erhielt die Wehr ein neues Tanklöschfahrzeug. „Dieses muss aber erst noch offiziell übergeben und an und mit dem Fahrzeug zunächst einige Ausbildungseinheiten geleistet werden“, erklärt Pressewart Uwe Otto. „Im März soll es dann wohl in Dienst genommen werden.“ In Aussicht gestellt sei zudem, dass die Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen zur Stützpunktwehr erklärt wird.

Lob von Ortsbürgermeister und Gemeindebrandmeister

Erfreut zeigte sich Schüller auch über die Mitgliederentwicklung: „Die Zahl der Aktiven hat sich um vier auf nunmehr 47 erhöht, davon sieben weibliche Mitglieder. Weiterhin zählt die Wehr 27 Passive und 44 Fördernde.“

Ortsbürgermeister Enrico Jahn lobte in seinem Grußwort das Engagement der Aktiven, die zu jeder Tages- und Nachtzeit zu jeder Art von Einätzen fahren. Er zeigte sich erfreut über den Leistungsstand der Wehr. Auch Gemeindebrandmeister Peter Splitt zeigte sich erfreut und stolz über die Entwicklung in der Feuerwehr Denstorf/Kl. Gleidingen.

Erfolgreiche Wettkämpfe in 2018

Gruppenführer Hendrik Melenk gab einen Überblick über die verschiedenen abgeleisteten Dienste. Wichtig sei auch die Kameradschaftspflege. „Als einzige Vechelder Wehr haben wir nach Einführung der neuen Wettkampfregeln beim Gemeindewettkampf der Gemeinde Wendeburg mitgemacht und einen 5. Platz belegt“, berichtete Melenk. Beim Kreiswettkampf wurde der 2. Platz erreicht.

Von Janine Kluge

Traurige Entwicklung: Die Anfang Januar in Wendeburg ausgesetzte Hündin Berta (PAZ berichtete) ist tot. Das teilten der Tierschutzverein Peine und der Pflegepate der Hündin über die sozialen Medien mit.

19.01.2019

Auch in diesem Jahr waren zahlreiche Sophientaler der Einladung ihres Ortsrates zum Neujahrsempfang gefolgt. Fast alle Plätze waren besetzt.

18.01.2019

Warum sollen augenscheinlich gesunde Bäume in Vallstedt und Vechelde gefällt werden? Diese Frage stellen sich die Grünen-Ratsfrauen Doris Meyermann und Martina Goedeke. Sie beantragen zu diesem Thema nun schnellstmöglich eine Sitzung des Umweltausschusses einzuberufen.

18.01.2019