Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Ortsdurchfahrt ab 4. Oktober voll gesperrt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Ortsdurchfahrt ab 4. Oktober voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 30.09.2016
Wendeburg: Die Ortsdurchfahrt wird ab dem 4. Oktober voll gesperrt. Quelle: Foto: Archiv

Die Arbeiten finden in zwei Abschnitten statt. Der erste Abschnitt reicht von der L 475 (Braunschweiger Straße) bis zur Einmündung „Meierholz“ und soll bis zum 17. Oktober fertiggestellt sein. Anschließend beginnen die Arbeiten im zweiten Abschnitt zwischen „Meierholz“ bis zur Einmündung „Rodekamp“. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang November andauern. Die Umleitung erfolgt für beide Bauabschnitte aus Harvesse kommend über die L 475 Richtung Vechelde auf die B 1, weiter auf die B 65 in Richtung Peine, auf die K 71 Richtung Woltorf und dort zurück auf die L 321. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung entsprechend umgekehrt.

„Wir bitten die Kraftfahrer und Anwohner wegen der Baustelle um Verständnis. Außerdem weisen wir darauf hin, dass witterungsbedingte Verzögerungen grundsätzlich möglich sind“, so Bernd Mühlnickel, Geschäftsbereichsleiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Insgesamt belaufen sich die Kosten der Maßnahme auf rund 300 000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Wendeburg. Die Landesstraße 321 wird in der Ortsdurchfahrt von Wendeburg (Landkreis Peine) ab Dienstag, 4. Oktober, voll gesperrt. Grund sind Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Peiner Straße.

29.09.2016

Wierthe. Zwei Menschen sind bei einem Unfall zwischen Alvesse und Wierthe am Mittwochvormittag schwer verletzt worden. Ein Honda-Kleinwagen war gegen 10.50 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf der Kreisstraße 55 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt.

28.09.2016

Groß Gleidingen. Auf eine abwechslungsreiche Fahrt in den Thüringer Wald blicken die Mitglieder des SV Rot-Weiß Groß Gleidingen zurück. Auf der Hinfahrt machte die Reisegruppe zunächst Halt in Erfurt. Dort konnten der Dom, ein Blumenmarkt und die Fußgängerzone besichtigt werden.

26.09.2016