Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Ortsdurchfahrt Sierße bis Mai 2020 gesperrt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Ortsdurchfahrt Sierße bis Mai 2020 gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.03.2019
Symbolfoto: Die Ortsdurchfahrt Sierße muss wegen Sanierungsarbeiten gesperrt werden. Quelle: Dpa
Sierße

Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel am Mittwoch mitteilte, beginnen am Montag, 18. März, die Arbeiten auf der B 65 (Ahornallee) im ersten Bauabschnitt vom westlichen Ortseingang aus Richtung Schmedenstedt bis zur Straße „Zum Schaperplatz“. Die Einmündung der K 71 (Hannoversche Straße) aus Richtung Bettmar in die B 65 wird gesperrt.

Durchgangsverkehr wird umgeleitet

Der Durchgangsverkehr wird ab dieser Zeit von Vechelde über die B 1 nach Groß Lafferde und weiter über die B 444 bis zur B 65 in Peine umgeleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Der Anliegerverkehr in Sierße bleibt mit Einschränkungen möglich.

Während der Sperrung werden umfangreiche Arbeiten zur Grunderneuerung der Fahrbahn ausgeführt. Hierbei werden sämtliche Schichten des Fahrbahnaufbaus neu hergestellt. Außerdem erfolgen Pflasterarbeiten an den Gehwegen sowie Erneuerungsarbeiten an der Entwässerung einschließlich der Hausanschlüsse.

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt sollen etwa bis zum kommenden September andauern. Im Anschluss erfolgen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt von „Zum Schaperplatz“ bis zum östlichen Ortsausgang ebenfalls unter Vollsperrung bis voraussichtlich etwa Mai 2020.

300 Meter Radwege werden neu gebaut

In einem dritten Bauabschnitt sollen anschließend noch bis Juni 2020 rund 300 Meter Radweg in Richtung Vechelde neu gebaut werden, um die bestehende Lücke im Radwegenetz zu schließen. Hierbei kommt es zu einer halbseitigen Fahrbahnsperrung mit Ampelregelung.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,4 Millionen Euro, die größtenteils vom Bund getragen werden, Der Wasserverband Peine übernimmt einen Anteil von rund 550 000 Euro.

Die Landesbehörde bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen seien grundsätzlich möglich, heißt es abschließend.

Von Dennis Nobbe

Vor dem Wendeburger Rathaus ist eine neue Standladesäule für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen worden. Das Laden von Elektrofahrzeugen ist ab sofort 365 Tage rund um die Uhr für die Öffentlichkeit möglich. Die Stromkosten trägt vorerst die Gemeinde.

12.03.2019

Eine Dose im Kühlschrank soll Ersthelfern bei ihrer Arbeit helfen. Diese Idee hatte das Seniorenservicebüro. Sie wurde jetzt vorgestellt.

11.03.2019

Die Ratsfraktion der Vechelder Grünen will keinen Bau von Wohnhäusern auf dem Grundstück für die neue Kita am Mölderweg in Denstorf. Sollte nicht das gesamte Areal benötigt werden, plädieren Doris Meyermann, Martina Goetzke und Claudia Wilke für eine Grünfläche als Puffer zum Friedhof.

11.03.2019