Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Orientalische Tänze bei Vechelder Schlossparktagen

Vechelde Orientalische Tänze bei Vechelder Schlossparktagen

Vechelde. Orientalisches Flair für die Vechelder Schlossparktage: Die Bauchtanz-Gruppen „Marrakesch“ und „Schekerli“ des VfL Woltorf treten am Sonnabend, 1. September, bei der Show der Vereine auf.

Voriger Artikel
Siedlergemeinschaft besuchte Werft
Nächster Artikel
Buslinie 450: Bürger äußerten Bedenken

Die Gruppe „Marrakesch“ tritt bei den Vechelder Schlossparktagen auf.

Quelle: oh

Jeden Sonntag ab 19.30 Uhr treffen sich 14 Damen von 16 bis 52 Jahren in der Woltorfer Sporthalle, „um den Kuchen vom Nachmittag von den Hüften zu schütteln“, erklärt Mandy Heins alias Jessenia von der Gruppe „Marrakesch“, die es seit November 2008 gibt.

Neben neuen Bewegungen und Choreografien steht dabei Freitanz zur Findung des eigenen Tanzstils auf dem Programm. „So haben wir schon eine routinierte Anfängerchoreografie zustande gebracht sowie einen Schleiertanz, ein flottes Kurzprogramm und ein Shimmisolo.“

Auch der Spaß soll beim Tanzen nicht zu kurz kommen, daher gibt es regelmäßig zu den Kommersabenden des Volksfestes und den Weiberfastnächten lustige Einlagen, in denen ältere Damen und tanzende Kühe eine Rolle spielen. „Natürlich mixen wir auch verschiedene Tanzstile und tanzen auch im Tribalstyle, unter dem Motto Afrika und ganz neu nach den Sommerferien in Bollywood“, kündigt sie an.

Besonders wichtig sind - neben den Tänzen - auch die Kostüme. So sind viele Kleider, die zum Einsatz kommen, mit viel Liebe selbst gemacht.

Spielerisch nähert sich dagegen die Nachwuchs-Gruppe „Schekerli“ dem Thema Bauchtanz. Seit Sommer 2009 treffen sich Kinder ab drei Jahren jeden Mittwoch von 16 bis 17 Uhr in der Woltorfer Sporthalle, um miteinander zu spielen, zu tanzen, zu basteln und zu singen.

Durch den unbändigen Bewegungsdrang der „Schekerlis“ sind schon verschiedene Tänze mit Tüchern, Tamburin und Körbchen zu Stande gekommen: „Zurzeit versuchen wir uns mit Pom-Poms, Lichtern und Schleiern und beginnen die erste Choreografie, wie die ganz Großen.“ Wenn die Kinder mögen, werden die Tänze auch vor Publikum gezeigt: „Das stärkt das Selbstbewusstsein und bestätigt das Können“, so Heins.

Neuestes Projekt ist der Zirkus Oriental, in dem Schlangenbeschwörer, Beduinenreiter, Fakire, Feuerschlucker, tanzende Kamele, Jongleure und Akrobaten ihre Lust am Tanzen zeigen. „Und wer Lust hat, mitzumachen, ist herzlich willkommen.“

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr