Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Starker Verbund: HGV Lengede hat 124 Mitglieder
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Starker Verbund: HGV Lengede hat 124 Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 08.01.2019
Die Redner: Bernd Löper, Sven Pietzsch, Pascal Schrape, Stefan Kreienburg, Matthias Adamski und Nils Hoya. Quelle: Katrin Hoffmann
Lengede

Traditionell aber nicht altbacken gestaltete sich der Neujahrsempfang des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Lengede im Bürgerhaus. Rund 60 Mitglieder und Gäste begrüßte der Vorsitzende Bernd Löper im Foyer bei Sekt und Musik von Nele Everling am Keyboard. Die aktuelle Zahl der Mitglieder stieg während der Veranstaltung auf 124.

Steigende Anforderungen, mehr Bürokratie

Löper sprach den Anwesenden aus der Seele, als er auf die steigenden Anforderungen an das Gewerbe und immer mehr Bürokratie sprach. Die Gemeinde Lengede stehe stark da, und das werde auch von außen so wahrgenommen. Nach den guten wirtschaftlichen Zeiten sieht Löper eine Stagnation der deutschen Wirtschaft, auf die es sich einzustellen gelte.

Das Grußwort der Gemeinde überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Hans Grünhagen. Mit einem Bericht über die Haushaltszahlen verband er die gute Nachricht, dass es in diesem Jahr keine Erhöhungen der Gebühren und Abgaben geben wird. Investitionen in Höhe von 11,8 Millionen Euro sind geplant. Nach der erfreulichen Entwicklung im Bereich Kinderbetreuung wird nun verstärkt auch an die Senioren gedacht – zwei Projekte für Altenpflege beziehungsweise Wohnen mit Pflegemöglichkeit werden umgesetzt. Dazu kommt ein weiterer Ausbau des Mietwohnungsbaus.

Wito beriet zwei Neugründer in Lengede

Wito-Geschäftsführer Matthias Adamski berichtete von der Neuausrichtung der Wito, von der eine breitere Masse profitieren soll. Bisher standen Beratungen der Klein- und Kleinstunternehmen im Vordergrund, 2018 waren darunter zwei Neugründer in Lengede. Der Arbeitsplatz- und Fachkräfteerhalt und Standortentwicklung sind wichtige Punkte, die es gemeinsam anzugehen gelte. Aber auch der Tourismus und Freizeitbereich soll vorangebracht werden.

Dass die Wito mehr für ihre Bekanntheit tun muss, zeigten die erfrischenden Ausführungen der Jungunternehmer Pascal Schrape und Nils Hoya, die ihr Unternehmen C+K Tischlerei GbR vorstellten. Sie bissen sich rund eineinhalb Jahre durch die bürokratischen Hürden der Existenzgründung und erfuhren erst zu spät von den Möglichkeiten der Unterstützung in dieser schwierigen Phase.

Nachteile der Globalisierung

Mit ganz anderen Hürden kämpft Unternehmer Sven Pietzsch, Geschäftsführer des Holzhandels Borchard. Er berichtet von den Nachteilen der Globalisierung: Das Sägewerk musste 2017 geschlossen werden und die verbleibende Palettenproduktion in Broistedt wird aufgrund mangelnder internationaler Konkurrenzfähigkeit umgestellt, denn „den Chinesen ist es egal, ob mit Atomstrom produziert wird“.

Vom Unternehmen Deutsche Glasfaser stellte sich Stefan Kreienburg vor und wies auf eine für den 23. Januar geplante Informationsveranstaltung hin.

Im Anschluss gab es bei Getränken und kleinem Imbiss noch viele interessante Gespräche.

Von Katrin Hoffmann

Das neue Programm der Meerdorfer Kleinkunstbühne „teatr dach“ ist da. Mit dabei: die verrückten Brüder Podewitz, die Magdeburger Zwickmühle, Reiner Kröhnert und Autor Jack-Peter Kurbjuweit, der aus seinem Buch „Das ist doch gar nicht dein Vater“ liest.

07.01.2019

Tierquälerei: Der Tierschutzverein Peine informiert, dass Unbekannte am Samstag um 9.30 Uhr in Wendeburg eine abgemagerte Bulldogge über einen 1,80 Meter hohen Zaun auf ein Privatgrundstück geworfen haben. Jetzt werden die Besitzer der Hündin gesucht.

06.01.2019

Wie stellt sich die Situation in Lengede im neuen Jahr dar, wie ist die Gemeinde aufgestellt und was ist geplant? Die Bürgermeisterin der Gemeinde Lengede, Maren Wegener (SPD), gibt in der PAZ einen Ausblick.

07.01.2019