Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Neues Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr Lengede

Offizielle Übergabe Neues Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr Lengede

„Endlich ist es soweit“: Ortsbrandmeister Marcel Holzen fasste die Vorfreude der Kameraden der Ortsfeuerwehr Lengede in Worte. Gut zwei Jahre nach dem Ratsbeschluss zur Beschaffung eines neuen Rüstwagens für die Ortsfeuerwehr Lengede wurde das neue Feuerwehrfahrzeug offiziell von Lengedes Bürgermeisterin Maren Wegener (SPD) übergeben.

Voriger Artikel
Tödlicher Unfall zwischen Bortfeld und Wendeburg
Nächster Artikel
Schützendamen feiern 40-jähriges Bestehen

Bürgermeisterin Maren Wegener übergab das 300 000 Euro teure Fahrzeug an die Feuerwehr.
 

Quelle: Privat

Lengede.  „Endlich ist es soweit“: Ortsbrandmeister Marcel Holzen fasste die freudige Erwartung der Kameraden der Ortsfeuerwehr Lengede in Worte. Gut zwei Jahre nach dem Ratsbeschluss zur Beschaffung eines neuen Rüstwagens für die Ortsfeuerwehr Lengede wurde das neue Feuerwehrfahrzeug offiziell von Lengedes Bürgermeisterin Maren Wegener (SPD) an die Ortsfeuerwehr übergeben.

Die Jugendfeuerwehr präsentierte mit Lichteffekten, Musik und Nebel sowie einer eigens einstudierten Choreographie das neue Fahrzeug. Nach der offiziellen Schlüsselübergabe von Wegener an Ortsbrandmeister Holzen spendete Pfarrer Thomas Mogge sowohl dem neuen Fahrzeug als auch den Kameraden der Feuerwehr seinen Segen, Pastor Burkhard Kindler gab der Veranstaltung durch eine feierliche Ansprache einen festlichen Rahmen, an dem auch Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst, der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm, Gemeindebrandmeister Andreas Runge sowie Vertreter von Rat und Verwaltung teilnahmen.

Der Rüstwagen auf MAN-Fahrgestell mit Aufbau der Firma Lentner hatte die Gemeinde zirka 300 000 Euro gekostet. „Brandschutz ist einer der wichtigsten Schwerpunkte in der Gemeinde und dafür müssen wir auch Geld ausgeben“ erläuterte Bürgermeisterin Wegener. Ortsbrandmeister Holzen bedankte sich bei den Kameraden, die viel Zeit und Mühe in die Planung des Fahrzeugs investiert hatten und nannte als Beispiele für die hochwertige Ausrüstung ein Hochdrucklöschgerät, eine leistungsstarke Seilwinde sowie einen Plasmaschneider. Kreisbrandmeister Ernst hatte das Fahrzeug bereits im Vorfeld begutachtet und bestätigte die sinnvolle Ausstattung dieses „tollen Fahrzeugs“.
 

Von Bernd Dukiewitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

bcc30a18-cd3d-11e7-8528-98cdac4f9608
Messe in der Gebläsehalle Groß Ilsede

Viele Peiner waren zur Messe nach Ilsede gekommen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr