Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Neues Bauwerk: Torbogen wurde Öffentlichkeit präsentiert
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Neues Bauwerk: Torbogen wurde Öffentlichkeit präsentiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 19.12.2013
Wurde gestern mit Sponsoren und Gästen bestaunt: Das „Tor der Ortschaften“ am Vechelder Bahnhof. Quelle: oh

„Das Tor markiert den Ortseingang beziehungsweise Ortsausgang Vecheldes“, erklärt Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz. Gleichzeitig verweist das Bauwerk, das komplett mit Spendengeldern finanziert wurde, auf die alte Handelsstraße, die von Aachen nach Königsberg führte, und auf der sich Vechelde begründet. Reminiszenzen an Vechelde finden sich auch im Bauwerk selbst - etwa in den Seitenteilen, die am oberen Ende den Buchstaben „V“ bilden. Zudem wird das Tor noch mit den 17 Wappen der Vechelder Ortschaften ausgestattet, die vom Vechelder Bildhauer Holger Lassen gefertigt werden. Sie sollen pünktlich zum 40-jährigen Bestehen der Gemeinde am 28. Februar das Bauwerk schmücken, das damit zum „Tor der Ortschaften“ wird und daran erinnert, „dass 17 eigenständigen Gemeinden zusammengeschlossen wurden“, erklärt der Verwaltungs-Chef.

Noch handele es sich bei dem Torbogen um nackten Beton, doch das soll sich ändern: „Das Tor bekommt einen Anstrich in Lichtgrau, der dann weißlich wirkt, und es wird beleuchtet“, blickt Marotz voraus. Zudem werde ein Weg durch das Tor führen und neben hochkronigen Bäumen werden Büsche gepflanzt und Bänke aufgestellt - „die Platzgestaltung müssen wir ohnehin machen.“

15 500 Euro hat das Tor gekostet, das in den politischen Gremien große Zustimmung fand. Gestern wurde dann bei Bratwurst und Glühwein über das Ergebnis gefachsimpelt: „Die, die da waren, fanden es wirkungsvoll“, so Marotz.

web