Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Nasses Vergnügen beim Vechelder Propsteikindertag

Vechelde Nasses Vergnügen beim Vechelder Propsteikindertag

Köchingen. Singen, spielen, toben: Ein buntes Programm gab es für 70 Kinder beim Vechelder Propsteikindertag. Mitten in der Nacht wurde es dann noch einmal richtig abenteuerlich: Nach einer Unwetterwarnung mussten die Betreuer das Zeltlager auf dem Gelände des Jugendzentrums Köchingen mitten in der Nacht evakuieren.

Voriger Artikel
"Nicht über Energie reden, sondern sie erleben"
Nächster Artikel
Ein echter Aufsteiger: Sternico startet durch

Nasses Vergnügen: Eine Wasserrutsche sorgte für Abkühlung beim Propsteikindertag.

Quelle: im

Namibia lautete das Motto des Propsteikindertages und passend dazu standen afrikanische Spiele mit Tanz und Bewegung sowie Lieder auf dem Programm. Neben Attraktionen wie Wasserrutsche, Balancierseilen und Lagerfeuer wurden afrikanische Tiermasken gebastelt, erzählt Niels Respondek, Regionaldiakon für Jugendarbeit in der Propstei Vechelde.

Hintergrund dafür ist die Partnerschaft der Vechelder Propstei mit der evangelisch-lutherischen Kirche (ELCIN) in Namibia. Auch in der Anfangs- sowie in der Abschlussandacht sei das Thema aufgegriffen worden. So wurden an einen abgestorbenen Baum auf dem Gelände Palmblätter gehängt, auf die Eltern und Kinder ihre Wünsche schreiben konnten. „Hoffnung und Glaube, das ist es, was wir von den Menschen in Namibia lernen können“, so Respondek.

Abenteuerlich wurde es für Kinder und Betreuer in der Nacht. „Um Viertel vor zwei mussten wird die schlafenden Kinder evakuieren“, erzählt der Regionaldiakon. Anlass war eine Unwetterwarnung, ein Gewitter braute sich über Köchingen zusammen.

„Das war natürlich ein Riesenabenteuer und sehr spannend für die Kinder. Aber alles hat toll geklappt“, berichtet Respondek. Die 25 jugendlichen Betreuer, von denen ein Großteil zum ersten Mal dabei war, hätten die Kinder trocken und sicher ins Haus gebracht und auch die Zelte gesichert.

Daher ist es dem Regionaldiakon auch wichtig zu betonenen: „Vielen Dank an alle Jugendlichen, die mitgeholfen haben.“

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr