Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Nach Polizei-Razzia: 24-Jähriger angeklagt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Nach Polizei-Razzia: 24-Jähriger angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 24.02.2016
Einsatz der Bundespolizei: Maskierte Beamte durchsuchten im November die Räume der Schleuser. Quelle: Marcel Kusch
Anzeige
Lengede

Wegen gewerbsmäßiger Schleusung von Ausländern hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim Anklage gegen ein mutmaßliches Mitglied einer international agierenden Schleuserbande erhoben. Der 24-Jährige soll zusammen mit gesondert verfolgten Komplizen vornehmlich libanesische und syrische Staatsangehörige auf dem Luftweg illegal nach Deutschland gebracht haben, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Christina Pannek, am Dienstag. Dabei habe er bis zu 10 000 Euro pro Person kassiert.

Dem 24-Jährigen aus Essen werden sieben versuchte und fünf vollendete Schleusungen sowie Urkundenfälschung und gewerbsmäßiges Verschaffen falscher Papiere vorgehalten. In einem Fall seien dabei zwölf Personen auf einmal illegal nach Deutschland gelangt, sagte Pannek. In den anderen „erfolgreichen“ Fällen seien es jeweils ein oder zwei Personen gewesen. Die geplante Schleusung einer zehnköpfigen libanesischen Familie, für die die Täter vorab 90 000 Dollar kassiert haben sollen, sei dagegen gescheitert, sagte Pannek. Dem Angeklagten drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Der 24-Jährige soll Mitglied des Schleuser-Ringes sein, den die Bundespolizei im November vergangenen Jahres gesprengt hatte. Fast 600 Beamte hatten zeitgleich Gebäude an 25 Orten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg durchsucht. Sieben Verdächtige wurden festgenommen, darunter auch der 24-Jährige. In Niedersachsen waren fünf Objekte durchsucht worden. Jeweils zwei in Hildesheim und Osnabrück sowie eins in Lengede. Die Beamten beschlagnahmten unter anderem Computer, Dokumente, Bargeld und Waffen. Die Ermittlungen dauern an.

Vechelde. Zu Beginn des neuen Jahres treffen sich die Feuerwehren zu ihren Hauptversammlungen. Dabei wird stets ein Fazit des vergangenen Jahres gezogen, insbesondere auf die gefahrenen Einsätze. Dass es dabei aber auch negative Punkte wie Nachwuchssorgen gibt, wird bei der Berichterstattung ab und zu übergangen.

23.02.2016

Broistedt. Nach Barbecke freut sich nun auch Broistedt: In einer kleinen Feierstunde übergab der Lengeder Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD) offiziell die Schlüssel für ein neues mittleres Löschfahrzeug (MLF) an die Freiwillige Feuerwehr Broistedt.

23.02.2016

Vechelade. Zu zwölf Einsätzen musste die Ortsfeuerwehr Vechelade im vergangenen Jahr ausrücken, berichtete der Ortsbrandmeister Heiko Bohnhorst bei der Hauptversammlung der Wehr. Darunter war eine Brandsicherheitswache, acht Hilfeleistungseinsätze und ein Brand.

22.02.2016
Anzeige