Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Nach Abrissarbeiten: Riesige Zementstaub-Wolke
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Nach Abrissarbeiten: Riesige Zementstaub-Wolke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 02.12.2015
Bis in den frühen Abend hinein war die Feuerwehr am ehemaligen Betonpflaster-Steinwerk in Bettmar im Einsatz: Dort war nach Abrissarbeiten eine riesige Zementstaubwolke ausgetreten. Quelle: Feuerwehr

„In den drei Silos war noch Zement, als der Abrissbagger anrückte, sodass eine riesige Staubwolke entstanden ist“, schildert Vecheldes Feuerwehr-Sprecher Daniel Goebel das Szenario vor Ort. Die alarmierten Feuerwehren versuchten diese mit Wasser einzudämmen, allerdings reichte die Wasserversorgung im Ort dafür nicht aus.

„Wir haben dann eine Schlauchleitung vom Fischteich in Bettmar in Richtung Weißes Kreuz gelegt“, erklärt Goebel. Mit Unmengen von Wasser, die per Wasserwerfer und von der Drehleiter aus auf den Zementstaub niedergingen, gelang es schließlich, die Staubwolke nach vier Stunden einzudämmen und Schäden von Häusern und Dächern im Ort fernzuhalten. Die in direkter Nähe eingesetzten Feuerwehrleute hatten unter Schutzmasken gearbeitet.

Im Einsatz waren rund 40 Feuerwehrleute aus dem Gemeindegebiet Vecheldes. Auch die Polizei sowie Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Peine waren vor Ort. Wie es dazu kommen konnte, dass in den Silos trotz des Abrisses noch Zement war, ist unklar. Erst gestern hatte die Abrissfirma mit dem Abbruch der Silos auf dem Gelände des ehemaligen Betonpflasterwerkes begonnen, die Gemeinde Vechelde will das frühere Industrie-Grundstück kaufen und dort Bauplätze schaffen (PAZ berichtete).

mir

Lengede. Der Landkreis Peine stellt richtig, dass er das Vorhaben der Gemeinde Lengede, die Überwachung des ruhenden Straßenverkehrs zu übernehmen, begrüßt. Mitarbeiter der Lengeder Verwaltung können diese Aufgabe wahrnehmen und sogenannte „Knöllchen“ verteilen.

01.12.2015

Harvesse. Neuigkeiten zur Inbetriebnahme der Bahnstrecke Braunschweig-Wendezelle-Harvesse für das VW-Logistikzentrum: Wie der VW-Standort-Sprecher für Braunschweig, Kolja Bode, mitteilte, finden seit Kurzem erste Fahrten auf der Bahnstrecke statt.

01.12.2015

Wendeburg. Hubertus Heil besucht jetzt das Unternehmen Radmacher Kalksandsteine in Wendeburg. Der SPD-Bundestagsabgeordnete diskutierte dort über Fachkräfte und sozialen Wohnungsbau.

30.11.2015