Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Musikgruppe Rot-Weiß bekommt neues Vereinsheim

Lengede Musikgruppe Rot-Weiß bekommt neues Vereinsheim

Das Holzblockhaus mit großem Vereinsraum und Platz für die Musikschularbeit soll bis zum dritten Quartal 2018 am Schachtweg entstehen.

Voriger Artikel
Schützendamen feiern 40-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Busverkehr von Wendeburg nach Braunschweig soll verbessert werden

Grafischer Entwurf: In etwa so soll das neue Vereinsheim von Rot-Weiß Lengede einmal aussehen.

Quelle: Gemeinde Lengede

Lengede. Es ist beschlossene Sache: Die Musikgruppe Rot-Weiß Lengede bekommt ein neues Vereinsheim am Schachtweg nahe des Schützenheims im Lengender Kernort. Im dritten Quartal 2018 soll das Gebäude fertiggestellt sein.

Dass die Musikgruppe mehr Räume braucht, ist bereits seit längerer Zeit klar. „Wir benötigen diese für den Musikschulunterricht. Der Trend geht weg vom Gruppen- und hin zum Einzelunterricht – wir platzen wegen der Nachfrage aus allen Nähten“, sagt der Rot-Weiß-Vorsitzende Reiner Vanselow. Ursprünglich war geplant, das alte Vereinsheim an der Lafferder Straße zu behalten und zusätzliche Räume für die Musikschulausbildung auf einem Grundstück in der Nähe zu bauen.

Am Baugrundstück

Am Baugrundstück: Ortsbürgermeisterin Monika Herbst (l.), Rot-Weiß-Vorsitzender Reiner Vanselow und Lengedes Bürgermeisterin Maren Wegener .

Quelle: Dennis Nobbe

Nach Gesprächen mit der Gemeinde ergab sich ein neuer Plan: Das alte Vereinsheim bleibt im Besitz der Musikgruppe und wird an die Gemeinde Lengede vermietet. „Wir können es bei Bedarf beispielsweise anderen Vereinen zur Verfügung stellen“, erklärt Maren Wegener, Bürgermeisterin der Gemeinde Lengede. Rot-Weiß bekommt von der Gemeinde ein 3600 Quadratmeter großes Grundstück am Schachtweg überschrieben, auf dem das neue Vereinsheim entsteht. Dabei handelt es sich um ein Holzblockhaus mit einem 160 Quadratmeter großen Vereinsraum und zusätzlich mehreren Übungsräumen auf zwei Geschossen zu je 140 Quadratmetern. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 600 000 Euro.

Finanziert wird es durch vorhandene vereinseigene Mittel, einen von Rot-Weiß aufgenommenen Kredit sowie Spenden. Außerdem steuert die Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von 75 000 Euro bei, weitere 15 000 Euro kommen aus dem Schacht-Konrad-Fonds. Der Bau des Vereinsheims soll größtenteils in Eigenleistung erfolgen. „Der Bauantrag ist derzeit in Arbeit. Für uns ist das neue Heim mit den Übungsräumen unter einem Dach optimal“, freut sich Vanselow.

Von Dennis Nobbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

bcc30a18-cd3d-11e7-8528-98cdac4f9608
Messe in der Gebläsehalle Groß Ilsede

Viele Peiner waren zur Messe nach Ilsede gekommen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr