Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Mensa-Neubau: Lengede investiert in Schulen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Mensa-Neubau: Lengede investiert in Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 06.08.2012
Auch in den Ferien wird in der Grundschule Lengede gearbeitet: Böden-, Decken- und weitere Arbeiten für den Mensa-Ausbau. Quelle: oh
Anzeige

Böden-, Decken- und weitere Arbeiten für den Mensa-Neubau werden zurzeit ausgeführt. „Zu einem Ganztagsangebot gehört auch eine entsprechende Mensa - das hat sich bereits in Broistedt und Woltwiesche bewährt“, sagt Bürgermeister Hans-Hermann Baas. Die Grundschule in Lengede wird ihren Ganztagsbetrieb mit dem neuen Schuljahr ab Herbst aufnehmen, deshalb drücke die Gemeinde nicht nur bei diesem Neubau, sondern bei der Schulmodernisierung insgesamt aufs Tempo.

„Im Mai war der Baustart der Mensa, wir sind bereits ein sehr gutes Stück vorangekommen“, berichtet Baas. Es sei ein deutlicher Baufortschritt sichtbar.

Zurzeit würden Rohbauarbeiten ausgeführt. Bis Ende Dezember solle der komplette Neubau fertig eingerichtet sein, blickt der Bürgermeister voraus. Dann könnten 80 bis 90 Kinder in dem großen Speisesaal gemeinsam essen. Das Design in Lengede soll - wie in den anderen Mensen auch - lichtdurchflutet, funktional und „freundlich-anregend“ sein: Neben der Küche finden hier Sozial- und Abstellräume, aber auch ein rund 60 Quadratmeter großer Musikraum Platz. Eine großzügige Terrasse ermöglicht die schnelle und komfortable Verbindung zwischen dem Innen- und Außenbereich der Schule. Natürlich wird im Neubau auch ein behindertengerechtes WC eingebaut.

Rückblick: Im Dezember 2011 hatte der Verwaltungsausschuss der Gemeinde den Bauplan für die Mensa und die rund 700000 Euro Investitionsvolumen einstimmig beschlossen. „Insgesamt investieren wir 2012 rund eine Million Euro nur in den Schulstandort Lengede - gut angelegtes Geld. Denn der modernisierte Standort wird Kinder, Eltern und Lehrer begeistern und einen wichtigen Beitrag zum pädagogischen Konzept mit individueller Förderung leisten“, ist sich Baas sicher.

sip

Anzeige