Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Mehr als 200 Gäste bei Königsfrühstück
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Mehr als 200 Gäste bei Königsfrühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 24.08.2014
Hinten, stehend: Marion Margalle (Spielmannszug-Wanderpokal), Enrico Löper (Spielmannszugkönig), Jonas Maus (Junggesellenkönig), Günter Kneisel (Schützenscheibe), Volkskönig Daniel Voß, Monika Pech (Thomas-Melzer-Pokal), Florian Much (Schützenjugend-Wanderpokal), Franz-Josef Wüstefeld (Feuerwehrkönig), Kilian Lilge (Jugendkönig). Vorn, sitzend: Kristin Altmann (Spielmannszug Vechelde Jugendpokal), Karsten Haase (Spielmannszug Vechelde Jugendpokal), Volkskönigin Katharina Galla, Jungmädelkönigin Jennifer Ponwitz, Kinderkönig Paul Krause. Quelle: rb

„Um dieses Volksfest ist mir nicht bange, wenn es gelingt, die Neubürger in die Dorfgemeinschaft aufzunehmen. Mein Dank gilt der Volksfestgemeinschaft, die viel Arbeit und Zeit investiert, das Fest zu organisieren und Sponsoren zu gewinnen“, sagte Ortsbürgermeister Horst Hartmann.

Der scheidende Bürgermeister Hartmut Marotz schloss sich den Dankesworten an, dankte aber auch noch vielen anderen Weggefährten, die ihn während seiner Amtszeiten unterstützt hatten. Auch er äußerte sich zum Baugebiet. „30 Grundstücke - das heißt Entwicklung und Chancen für mehr Aktivitäten. Besonders freut mich, dass mein Nachfolger Ralf Werner, der schon viel für das Projekt getan hat, dieses nun umsetzen kann“, sagte er mit Blick auf den künftigen Bürgermeister, der ebenfalls unter den Gästen beim Vechelader Königsfrühstück war. Die Doppelbesetzung des Volksfestes führte dazu, dass statt 30 Litern Freibier dieses Jahr 50 Liter von der Gemeinde gestiftet wurden.

Mit dem Gesamtverlauf des Festes zeigte sich der Vorsitzende der Volksfestgemeinschaft, Wolfgang Ponwitz, sehr zufrieden. „Am Freitag war das Zelt voll. Es gab Vorführungen von Vereinen und Gruppen und Musik vom DJ. Sonnabend lief es schleppend an, aber mit Helene Fischer füllte sich das Zelt. Das Königsfrühstück ist ausverkauft“, freute sich Ponwitz.

Nach der Proklamation der neuen Majestäten ging es dann zum Scheibenannageln und beim Umzug durch den Ort als Schlusspunkt des Volksfestes.

nic