Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Meerdorf: Gassenhauer beim Pulksingen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Meerdorf: Gassenhauer beim Pulksingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 15.12.2013
Volles Haus: Die dritte Auflage des „Singen im Pulk“ fand gestern im ausverkauften „teatr-dach“ statt. Quelle: rb
Anzeige

Es herrschte ausgelassene Stimmung - und das an einem dritten Advent. Dass man auch in der Vorweihnachtszeit gute Laune und ausgelassenen Gesang erwarten konnte, garantierte einmal mehr das „teatr-dach“ mit seiner Veranstaltung „Singen im Pulk“.

Bereits zum dritten Mal trafen sich gestern Hobby-Sänger, um bei rustikal-instrumentaler Begleitung gemeinsam Ohrwürmer zu schmettern.

Bei diesem besonderen Singtreffen handelt es sich übrigens um eine Veranstaltung, die das Allein-Singen oder das Nur-Zuhören schon von vorne herein ausschließt, denn gesungen wird hier „im Pulk“. „Wenn man in der Gruppe singt, ist das ganz anders, als würde man allein vor einer großen Runde singen“, hatte Albrecht „Ali“ Schultze das Konzept im Vorfeld erklärt.

Schultze und seine drei Musiker lieferten die musikalische Untermalung, während das Publikum den Fließ-Text direkt von der Leinwand ablesen konnte, obwohl es anscheinend niemand musste, da ohnehin jeder die Schlager aus dem Eff-Eff beherrschte.

Am Ende blieben keine Wünsche offen - außer nach einer weiteren Auflage des „Singen im Pulk“

rd/rb

Lengede. Zwei aggressive Hunde haben am Sonntag in Lengede drei Menschen und drei Hunde verletzt. Ein Polizist erschoss einen der bissigen Hunde.

15.12.2013

Wendeburg. Wenn zwei sich streiten, kommt Gerhard Klingenberg ins Spiel. Der 65-Jährige ist ehrenamtlicher Schiedsmann der Gemeinde Wendeburg - und das seit 25 Jahren. Dafür wurde er nun vom Niedersächsischen Justizministerium ausgezeichnet.

16.12.2013

Vechelde. Heimelige Stimmung herrschte beim „MuKu“-Weihnachtsbasar im Julius-Spiegelberg-Gymnasium. Gut 80 Schüler aus den Musik- und Kunstkursen hatten sich in der Schule und in ihrer Freizeit darauf vorbereitet. Die große Zahl der Besucher - Eltern, Großeltern und Geschwister - dankten ihnen das Engagement mit viel Beifall für die 18 Musikbeiträge.

13.12.2013
Anzeige