Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengeder Skelette sind etwa 1200 Jahre alt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengeder Skelette sind etwa 1200 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 22.01.2014
Präsentieren den sensationellen Skelettfund: Werner Cleve und Lutz Güntzel von der Ortsheimatpflege mit den 1200 Jahre alten Knochenstücken.
Anzeige

Sandkamp. Entspannung auf der A 39: Zwar wird das so genannte Vierte Ohr der Anschluss-Stelle Sandkamp erst am Montag, 27. Januar, freigegeben, doch soll der Verkehr schon ab heute Nachmittag wieder vierspurig verlaufen.

Ursprünglich ging man von einem Alter der Knochenfunde von etwa 400 Jahren aus. Knochen zweier verschiedener Skelette wurden daraufhin an das Leibniz Labor für Altersbestimmung und Isotopenforschung der Universität Kiel geschickt.

Die Ergebnisse widerlegten die ursprünglichen Vermutungen und bewiesen, dass das älteste Skelett im Zeitraum von 725 bis 885 nach Christus begraben wurde. „Eine Sensation!“, so Cleve.

Besonders bemerkenswert sei die Tatsache, dass dies höchstwahrscheinlich die ersten christlichen Bestattungen Lengedes sind. „Es handelt sich um ein karolingisch-ottonisches Reihengräberfeld, welches in die Zeit unmittelbar nach der Einführung des Christentums in diesem Gebiet gezählt werden kann“, so der Peiner Archäologe Thomas Budde.

„Das älter datierte Grab könnte sogar theoretisch noch vor der allgemeinen und endgültigen Einführung des Christentums in unserer Region angelegt worden sein“, ergänzt Budde. Aufgrund des germanischen Namens „Lengede“ werde eine in diese Zeit datierte Siedlung in der Nähe vermutet, obwohl die erste urkundliche Erwähnung Lengedes aus dem Jahr 1151 stammt.

Aufgrund des hohen Alters des älter datierten Grabes könnte die erste Lengeder Kirche bereits um 800 erbaut worden sein, vermutet der Peiner Archäologe.

Cleve blickt nach dem sensationellen Fund hoffnungsvoll in die Zukunft: „Vielleicht kommt noch mal eine Gelegenheit, um vielleicht die alte Kirche oder die germanische Siedlung zu finden. Wir wissen ja auch nicht, was eventuell noch auf Privatgrundstücken liegt“, sagt der Lengeder Ortschronist.

Die jetzigen Ergebnisse übergebe Cleve aber nun der Wissenschaft.

mea

Wendeburg. Cybermobbing, Homosexualität und Profifußball: Diese aktuell viel diskutierten Themen vereinte das Theaterstück „Ich chatte dich platt“, das das Schauspiel Schrader aus Berlin gestern für die Jahrgänge 7 und 9 an der Aueschule in Wendeburg zeigte.

24.01.2014

Vechelde. „Die Gemeinde hat nun doch Wort gehalten und die Kinder, die in der Kita Köchinger Straße auf den Umzug in den Neubau in Wahle vorbereitet worden waren, auch dorthin geschickt“, freut sich Ronja Warschburger. Noch vor Kurzem war der Ärger bei der jungen Mutter aus Fürstenau groß, sollte doch Tochter Cay in den alter Wahler Kindergarten „Am Mühlenberg“ (Kuhle) gehen, statt in die jüngst eröffnete Kindertagesstätte in Wahle - mit der Begründung, es handele sich bei dem Neubau um einen Dreivierteltags- beziehungsweise Ganztagskindergarten, für den Warschburger jedoch keinen Bedarf nachweisen konnte (PAZ berichtete).

21.01.2014

Wendeburg. Der Bauantrag für das Logistik-Optimierungszentrum (LOZ), das Volkswagen in Harvesse plant, ist gestellt. Das bestätigte nun VW-Sprecher Kolja Bode auf PAZ-Anfrage. Schon im Februar soll der erste Spatenstich unter Beteiligung der Öffentlichkeit vorgenommen werden.

23.01.2014
Anzeige