Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengeder Schüler gestalteten Schulhof
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengeder Schüler gestalteten Schulhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.05.2013
Die Schüler der Klassen 5b und 5c bauten Nistkästen für die Überwinterung der einheimischen Vögel. Quelle: oh
Anzeige

Vor Ort wurden sie zunächst von der Schulleiterin Barbara Biadacz-Hennig begrüßt. Rosemarie Gemba, Fachberaterin für Naturerlebnisräume, erklärte den Schülern - zusammen mit den vor Ort tätigen Landschaftsgärtnern - das laufende Projekt „Schulhofneugestaltung“. Sie präsentierte den Schülern die Tagesplanung und das Konzept für die Erstellung einer naturnahen Spiellandschaft. An drei Stationen konnten die Schüler tatkräftig mitwirken.

Eine Gruppe baute beispielsweise Nistkästen. Lorenzo (5a): „Ich wusste nicht, dass man diese Kästen regelmäßig leeren muss, damit die Jungtiere nicht von Maden befallen werden.“ Eine andere Schülergruppe verteilte Kompost-Erde auf die neuangelegten Pflanzbeete, die sie danach mit einheimischen Wildsträuchern bestückten. Dabei machten sie eine interessante Entdeckung: Ein Nashornkäfer, der in der Komposterde überwintert hatte, begrüßte die Schüler und krabbelte über viele Kinderhände. Fabienne (5d) und Alina (5a) hatten so einen Käfer noch nie gesehen und waren überrascht, dass er so groß ist.

„Neben solch interessanten Entdeckungen haben einige Schüler aber auch gemerkt, dass ein handwerklicher Beruf im Freien für sie in Zukunft mal in Frage kommen könnte“, so Caroline Bädje, Lehrerin für Naturwissenschaften an der IGS Lengede. Hannes (5d): „Ich habe sehr viele Bäume und Sträucher gepflanzt und auch schon meiner Mutter bei der Gartenarbeit geholfen. Für die Zukunft kann ich mir vorstellen, in diesem Bereich eine Lehre zu machen.“

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Die Schüler der zweiten Klasse hatten für die fleißigen Helfer ein leckeres Frühstücksbüfett vorbereitet. Belegte Brötchen, Frucht- und Gemüsespieße sowie Säfte gaben Kraft für die zweite Hälfte des Zukunftstages. „Die Zusammenarbeit zwischen Grundschule und weiterführender Schule war für alle Beteiligten ein großer Erfolg“, so Hans Knobel, Direktor-Stellvertreter an der IGS Lengede. „Sie soll in Zukunft noch intensiviert werden.“

rd

Anzeige