Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengede: 2000 Euro für die Jugendfeuerwehr
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengede: 2000 Euro für die Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.07.2013
Die Mitglieder der Lengeder Jugendfeuerwehr zeigen während der Spendenübergabe die neu angeschafften Geräte. Mit dabei auch Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (ganz links) und Sarah Mundstock. Quelle: rb
Anzeige

Von dem Geld hat die Wehr bereits einen Rechner, einen Drucker und einen Beamer angeschafft. „Auch die Verwaltung freut sich, dass die Stiftung die Wehr so großzügig unterstützt“, sagte Fachbereichsleiter Herbert Gödde.

Die neuen Gerätschaften wurden übrigens gleich ausgiebig genutzt - und zwar beim Zeltlager der Jugendwehren aus Lengede und der polnischen Partnergemeinde Dabrowa, das vor kurzem auf dem Festplatz in Woltwiesche stattgefunden hat. Alle zwei Jahre gibt es dieses Treffen der Jugendwehren. Dieses Mal waren insgesamt 72 Feuerwehrleute unterschiedlichsten Alters versammelt. Allerdings fehlten die Kameraden aus Frankreich, da dort die Stelle des Jugendwartes derzeit vakant ist. Mehr Infos zur Lengeder Jugendfeuerwehr gibt es auch im Internet unter der Adresse www.feuerwehr-lengede.de.

mu

Wendeburg. Bis 2014 soll das neue Seniorenpflegeheim „Auewiesen“ in Wendeburg gebaut werden, so sieht es ein städtebaulicher Vertrag zwischen dem Investor und der Gemeinde Wendeburg vor - doch von Bautätigkeit ist auf dem Grundstück am Wendezeller Ring bislang nichts zu sehen.

28.07.2013

Wahle. Hunger oder Durst, eine neue Windel oder einfach spielen: Herauszufinden, was ihr Baby will, ist für Eltern häufig gar nicht so einfach. Um die Kommunikation zwischen Eltern und Baby zu fördern, bietet Jessica Dier ab Dienstag, 6. August, einen zwölfwöchigen Kursus zum Thema Babyzeichensprache an.

25.07.2013

Wendezelle. Rübenburgen, Milchbänke und ein Besuch des Schwergewichtsboxers Max Schmeling - bei einem Rundgang durch Wendezelle hat Rolf Ahlers einiges zu berichten. Der Heimatpfleger der Gemeinde Wendeburg ist am Wendezeller Ring geboren, wohnt dort auch heute noch und hat die Geschichte des westlichsten Rundlingsdorfes eingehend studiert.

27.07.2013
Anzeige