Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Landhotel Staats soll im November eröffnet werden
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Landhotel Staats soll im November eröffnet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 21.08.2018
Das Landhotel Staats in Lengede. Quelle: Gemeinde Lengede
Lengede

Im Juli 2017 wurde der Betrieb des Landhotels Staats in Lengede im Rahmen eines Insolvenzverfahrens eingestellt, die Gemeinde wurde im November Eigentümerin von Hotel und Gaststätte. Nach mehreren Monaten intensiver Suche nach einem Investor für die Immobilie konnte ein solcher gefunden werden. Die Aufnahme des Betriebs ist für den kommenden November geplant.

„Wichtig war, dass wir den politischen Vertretern nun mehrere Alternativen vorschlagen konnten“, erklärte Maren Wegener, Bürgermeisterin der Gemeinde Lengede. Die politischen Vertreter einigten sich darauf, mehrere der Interessenten kennenzulernen. In einer außerordentlichen nichtöffentlichen Sitzung vor einer Woche fanden die Konzeptvorstellungen statt, ein Interessent trat kurz vor der Sitzung des Verwaltungsausschusses von dem Interesse zurück. „Die anwesenden Politiker traten in rege Diskussionen über Weiterführung oder Schließung von Restauration, Hotelbetrieb und Saalbetrieb“, berichtete Wegener.

Politiker diskutierten über Weiterführung oder Schließung des Hotels

Der Ausschuss beschloss mehrheitlich, dass die Verwaltung mit einem Investor und gleichzeitigem Betreiber, dessen Vorstellungen mit denen der politischen Vertreter grundsätzlich übereinstimmen, in die Vertragsverhandlungen einsteigen wird. So soll die Gaststätte weitergeführt werden, ebenso der Hotelbetrieb der 1999 errichteten Immobilie. Privatfeiern im Bürgersaal sollen möglich sein, auch über die preislichen Vorstellungen wurde diskutiert und eine Entscheidung getroffen, die den damaligen Kaufpreis deckt.

Nach Vertragsunterzeichnung und Rücksprache mit dem Investor und Betreiber soll dieser noch namentlich bekanntgegeben werden. Die Aufnahme des Betriebs ist für den 1. November geplant. „Grundsätzlich freue ich mich sehr über die Entscheidung, dass durch intensive Gespräche in einer Zeitspanne unter zehn Monaten ein Betreiber gefunden werden konnte, der – gemäß seinem vorgestellten Konzept – die Wünsche und Anliegen der Lengederinnen und Lengeder umsetzen möchte und sich auf die Zusammenarbeit mit den gemeindlichen Vereinen und Verbänden und der Gemeinde freut“, so Wegener abschließend.

Am 1. November soll das Hotel wieder eröffnen

„Wir haben die Verantwortung, dass es ein Angebot wie das des Landhotels und Gasthauses im Lengede gibt“, sagte Wolfgang Werner, SPD-Fraktionsvorsitzender im Lengeder Gemeinderat. „Ebenso sind wir in der Verpflichtung, finanziell das Optimale zu erzielen.“

Michael Kramer, Vorsitzender der CDU/FDP-Fraktion, erklärte: „Wir haben einen anderen Bewerber favorisiert.“ Der Ankauf der Immobilie sei im November 2017 in einer Sondersitzung im Rat beschlossen worden. Schon damals habe Kramer darauf aufmerksam gemacht, dass für die CDU/FDP nur deshalb ein Ankauf durch die Gemeinde sinnvoll sei, um politisch Einfluss zu haben, wer als künftiger Betreiber tätig wird.

„Wir hätten uns erneut einen Beschluss aller Ratsmitglieder gewünscht, damit auch jetzt jeder für die Entscheidung Verantwortung trägt“, so Kramer. Dies sei mit einem Beschluss im Verwaltungsausschluss verhindert worden.

„Nun hat die Gemeinde nur noch durch die Vertragsgestaltung begrenzt Einfluss, welche Anforderungen der neue Eigentümer erfüllen muss.“

Von Dennis Nobbe

Musik für einen guten Zweck: Am Lengeder Seilbahnberg fand am Samstag bereits zum zehnten Mal das Freiluft-Festival „Rock am Berg“ statt. Dieses Mal gehen die Erlöse an den zwölfjährigen Christian Meyer aus Woltorf, der an Blutkrebs erkrankt ist (PAZ berichtete).

20.08.2018

Hohen Besuch hatte die Hoffmann Maschinen- und Apparatebau GmbH in Lengede: Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) informierte sich über das Unternehmen und aktuelle Probleme, an deren Lösung er mitwirken kann.

19.08.2018

65 Jahre hat er sich beim SV Viktoria Woltwiesche engagiert – mit 83 Jahren ist für Herbert Giffei Schluss. Ab sofort ist er nur noch Zuschauer bei seiner 1. Herren Fußballmannschaft.

17.08.2018