Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

Spielmannszug Vechelde Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

Der Spielmannszug Vechelde präsentierte am Dienstagnachmittag im Bürgerzentrum sein 13. Jahreskonzert. Es war ein gemischtes Programm zum Tag der Deutschen Einheit. Den Anfang machte, wie könnte es anders sein, die Nationalhymne „Lied der Deutschen“ von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben.

Voriger Artikel
Vechelder Grüne hängten Wahlplakate auf
Nächster Artikel
Auffahrunfall in Broistedt

Das Publikum konnte sich an verschiedenen Märschen erfreuen.
 

Quelle: Thomas Freiberg

Vechelde.  Als Ehrengast war der Landtagsvizepräsident Klaus- Peter Bachmann mit dabei. Bürgermeister Ralf Werner, der leider verhindert war hatte im Vorfeld die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. Für ihn war der stellvertretende Bürgermeister Stefan Ring jedoch ins Zentrum gekommen. Auch der Ortsbürgermeister Olaf Marotz war unter den Gästen anwesend. Nach einem Grußwort der beiden Bürgermeister ging die musikalische Darbietung weiter mit „Salut Bohemia“ von Ladislav Kubes, gefolgt von drei flotten Märschen. Über die inoffizielle Hymne Schottlands „Scotland the brave“ ging es dann weiter hin zu leicht südamerikanisch angehauchten Rhythmen wie Ci Trocadero-Mambo.

Innerhalb der Veranstaltung kam es zu zwei Ehrungen. Karsten Haase erhielt die Jugend-Treue-Auszeichnung des Niedersächsischen Musikverbandes (NMV) in Bronze. Madlen Haase erhielt diese in Gold für zehnjährige aktive Mitgliedschaft, sowie das NMV-Ehrenzeichen in Bronze. Karsten Haase freute sich sehr über die Auszeichnung: „ Seit fünf Jahren spiele ich mit im Spielmannszug. Dafür erhielt ich heute auch die Auszeichnung. Das trommeln macht mir sehr viel Spaß. Über meinen Trommellehrer kam ich damals zum Spielmannszug.“ Auch bei der örtlichen Jugendfeuerwehr ist der 13-jährige Karsten aktives Mitglied. In der zweiten Hälfte der Vorstellung wurde das Publikum mit einem ABBA-Potpourri verwöhnt, Ludwig van Beethoven interpretiert von einem Spielmannszug wirkte dagegen leicht gewöhnungsbedürftig.

Mit „Adiemus“ von Karl Jenkins rundete man den Nachmittag gekonnt musikalisch ab. Eine schöne Veranstaltung, die seit vielen Jahren ihre eigene Fangemeinde hat.

Von Thomas Freiberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr