Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kein Jugendcafé im Dornberg-Carree

Vechelde Kein Jugendcafé im Dornberg-Carree

Vechelde. Kein Jugendcafé im Dornberg-Carree - dafür haben sich am Mittwochabend die Mitglieder des Schul- und Jugendausschusses sowie des Ausschusses für Kultur, Sport und Soziales einstimmig in einer gemeinsamen Sitzung ausgesprochen.

Voriger Artikel
ICE musste in Lengede notbremsen: Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Professor Grönemeyer sprach über das „Kreuz mit dem Kreuz“

Im Dornberg-Carree wird es kein Jugendcafé gegeben. Stattdessen soll in den Räumen im zweiten Obergeschoss ein Tagesseniorentreff eingerichtet werden, der größere Raum soll Vereinen zur Verfügung stehen.

Quelle: A

Eigentlich sollte in den Räumen im zweiten Obergeschoss des Dienstleistungszentrums ein Generationentreff eingerichtet werden, doch davon ist nun Abstand genommen worden. Der Hintergrund: „Das Jugendcafé in der alten Turnhalle wird nicht angenommen“, erklärte Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD). Dies rühre auch daher, dass in Vechelde alle Grundschulen in offene Ganztagsschulen umgewandelt worden seien. „Da fällt ein Besuch des Jugendcafés schon an drei Tagen in der Woche aus“, begründet der Verwaltungschef. Daher solle das Jugendcafé an seinem jetzigen Standort bleiben, zumal die Begegnung der dortigen Hotelbesucher mit den Besuchern des Jugendcafés als schwierig angesehen wird.

Auch die Idee des Landkreises Peine, dort eine Außenstelle der Kreisverwaltung im Bereich Jobcenter einzurichten, sei inzwischen verworfen worden. „Das passt da einfach nicht rein“, so der Verwaltungschef.

Stattdessen soll in den Räumen nun ein Tagesseniorentreff mit Offener-Tür-Arbeit eingerichtet werden, darüber hinaus soll der größere Raum Vereinen und Verbänden zur Verfügung stehen. Marotz machte deutlich: „Der Raum bleibt offen, es ist nicht ausgeschlossen, dass Senioren und Jugendliche gemeinsam Schach spielen oder Computer nutzen.“

Einmütig zurückgestellt wurde der Antrag der CDU auf Änderung der Sportförderrichtlinien. Bürgermeister Marotz will eine eigene Ideenskizze vorlegen, die mit der gerade gegründeten Vechelder Sport-AG besprochen werden soll.

Abgelehnt wurde ein Zuschuss-Antrag des Sportvereins Bettmar für eine einbruchsichere Stahltür und die Installation einer Alarmanlage.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr