Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kanalarbeitenin der Mühlenstraße

Wendeburg Kanalarbeitenin der Mühlenstraße

Wendeburg. Voll gesperrt ist derzeit die Mühlenstraße in Wendeburg. Dort saniert der Wasserverband Gifhorn die marode Regenwasserkanalisation. Dabei gilt das Motto: „Aus zwei mach eins“.

Voriger Artikel
Klimaschutzmanager für Lengede und Vechelde
Nächster Artikel
Harvesser haben das Ehrenmal verschönert

Kanalarbeiten: Die Sanierung der Regenwasserkanalisation in der Wendeburger Mühlenstraße läuft auf Hochtouren.

Quelle: cb

„Die Rohre waren marode und brüchig, zum Teil gar nicht mehr vorhanden“, erklärt Carmen Otten, Abteilungsleiterin Netzbetrieb vom Wasserverband Gifhorn, den Hintergrund der Arbeiten. Zudem entspreche die alte Anlage nicht mehr den heutigen Anforderungen: So befinde sich jeweils ein Kanal links und rechts in den Straßennebenanlagen, an die dann die jeweilige Straßenseite angeschlossen sei. „Das ist sicherlich aus der Historie gewachsen“, vermutet Otten.

Wegen der niedrigeren Unterhaltungskosten - und weil sich in den Nebenanlagen noch weitere Rohre für Trinkwasser- und Stromversorgung befinden - sollen nun diese beiden Kanäle zu einem größeren Kanal zusammengefasst werden. „Er wird fast mittig über die gesamte Straßenlänge von 970 Metern verlegt“, so die Abteilungsleiterin.

Für die Arbeiten ist die Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt - von der Einmündung der Peiner Straße bis zur Kreuzung „Am Brink“. Die Anlieger könnten ihre Grundstücke trotzdem erreichen, versichert Otten. „Die Anlieger wissen, an welchen Tagen sie nicht auf ihre Grundstücke kommen. Die Termine sind im Zuge der Maßnahme abgestimmt.“ Auch Bauamtsleiter Jürgen Wittig bestätigt: „Es gibt keine Probleme.“

Ende August sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 750000 Euro. Sie werden über die Wassergebühren finanziert. Auch die Gemeinde Wendeburg zahlt laut Otten einen Anteil von 368000 Euro für Straßenentwässerung und -abläufe.

Die von Anliegern angeregten wechselseitigen Parkzonen seien derzeit kein Thema, teilte Wittig mit. Die Verwaltung wolle voraussichtlich Ende des Jahres noch einmal Kontakt zu den Anliegern aufnehmen.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr