Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg „Kalte Nahwärme“ für Lengede?
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg „Kalte Nahwärme“ für Lengede?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 17.03.2018
„Kalte Nahwärme“ ist eine noch recht unbekannte Form der Gewinnung von Heizenergie. Quelle: dpa
Lengede

„Was sich wie ein Widerspruch anhört, ist eine neue Technik im Bereich Heizenergie und Warmwasserversorgung von Wohngebäuden“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Kramer. Er hat im vergangenen Herbst im Rahmen einer Fraktionsreise mit seinen CDU-Kollegen die Stadtwerke in Schleswig besucht und ist dort auf diese neue, alternative, umweltschonende Energiegewinnung gestoßen.

„Damit können Neubaugebiete umfassend mit Heiz- und Wasserwärme versorgt werden“, sagt Kramer begeistert. Die Leitungen werden als Wärmetauscher in die Straßen eines Neubaugebietes gelegt und enden dann nicht am Hausanschluss, sondern führen bis zum Heizkörper. Die Hauseigentümer mieten die gesamte Anlage mit Wartung zu einem günstigen Preis.

„Unsere Initiative, dazu eine Informationsveranstaltung im Lengeder Rathaus zu organisieren, wurde im Gemeinderat einstimmig angenommen“, berichtet Kramer, denn im Rahmen der zahlreichen Lengeder Neubaugebiete könne eine Fläche für diese alternative Technik ausgewiesen werden. Die CDU sieht darin die Chance für Lengede, mit diesem im Umkreis bislang einzigartigen Verfahren ein Pilotprojekt in der Region zu realisieren.

Am kommenden Donnerstag findet nun auf Einladung der Gemeinde Lengede eine nicht öffentliche Informationsveranstaltung mit Referenten aus Schleswig statt.

Die CDU habe laut Kramer, der die Moderation übernimmt, alle umliegenden Energieversorger angesprochen und neben den Peiner Landwerken hätten EON-Avacon, BS Energy sowie die WEVG aus Salzgitter ihre Teilnahme zugesagt.

Von Kerstin Wosnitza

„Wir müssen die Jugend auf ein Leben in der digitalisierten Welt vorbereiten“, sagt Dr. Jan-Peter Braun, Leiter der IGS Lengede. Die Schule beteiligt sich am Projekt der Niedersächsischen Bildungscloud.

16.03.2018

Bei zwei Unfällen auf der Bundesstraße 1 auf Vechelder Gemeindegebiet sind insgesamt 36 000 Euro Schaden entstanden. In einem Fall flüchtete der Unfallverursacher und die Polizei sucht Zeugen. Bei einem weiteren Unfall wurde ein 62-jährige Braunschweigerin schwer verletzt.

15.03.2018

Für 1,6 Millionen Euro wird die Ortsdurchfahrt Bettmar umgebaut. Die Straße ist marode und entspricht nicht mehr dem verkehrstechnischen Regelwerk. Die Sanierung sieht im Übrigen breitere Gehwege vor – zum Unmut der Anwohner, die an den Kosten beteiligt werden sollen.

14.03.2018