Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg John ist das Weihnachtsbaby aus Vallstedt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg John ist das Weihnachtsbaby aus Vallstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.12.2017
Jennifer Schmiedel und Julien Ventzke aus Vallstedt mit ihrem Sohn John. Quelle: Dennis Nobbe
Vallstedt

Der berechnete Geburtstermin für John war bereits am 18. Dezember. „Wir hatten also schon damit gerechnet, dass der Kleine am Heiligabend unterm Tannenbaum liegt“, lacht Vater Julien Ventzke. Als Heiligabend dann verstrichen war, fuhr das Ehepaar am ersten Weihnachtsfeiertag ins Klinikum Salzgitter. Dort wurden die Wehen künstlich eingeleitet, doch kam es kurz darauf zu Komplikationen: Johns Herzschlag setzt kurzzeitig aus. Ein sofortiger Kaiserschnitt wurde vorgenommen. „Die fünf Minuten, die ich dann abwarten musste, waren die schlimmsten meines Lebens“, sagt Ventzke.

Doch schon kurz darauf, um 14.30 Uhr, konnte er seinen Sohn im Arm halten – John ging es gut. „Unglaublich! Das ist das schönste Gefühl, das ein Mensch empfinden kann“, so der frischgebackene Vater. Am Freitag konnte das Paar mitsamt Sohnemann dann nach Hause zurückkehren.

Übrigens rechneten die Eltern ursprünglich mit einem Mädchen. „Dafür hatten mir meine Arbeitskollegen schon Hunderte Namensvorschläge geschickt, doch dann war klar, dass unser Kind ein Junge wird“, sagt Ventzke. Er hört gerne die Beatles, und da fiel seiner Frau etwas ein: Der Sohn des einstigen Beatles-Mitglieds John Lennon heißt Julian – ausgesprochen wie Julien. Die Namen von Vater und Sohn wurden hier also quasi über Kreuz getauscht. „Außerdem ist John ein zeitloser Name“, so Ventzke.

Von Dennis Nobbe

Dank einer 2300-Euro-Spende der Erich-Mundstock-Stiftung haben die Kinder der Arche Noah-Kita in Vechelde nun eine neue Klettermöglichkeit – ein Baumstamm-Mikado.

29.12.2017

Mit einem offenen Brief wendete sich Hans-Werner Fechner aus Bodenstedt, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, jetzt an den VW-Vorstandsvorsitzenden Matthias Müller. Darin geht es um die Folgen des Abgasskandals im Jahr 2015: Fechner wirft dem Vorstand vor, von der „eigenen Verantwortlichkeit abzulenken, um einer Lösung des Problems an der Wurzel ausweichen zu können.“

29.12.2017

Ein echtes Weihnachtswunder erlebte jetzt ein Mann aus der Gemeinde Vechelde.

27.12.2017