Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg In Vechelde brannten sechs Papiercontainer
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg In Vechelde brannten sechs Papiercontainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.07.2018
In Vechelde brannten in der Nacht zu Freitag Papiercontainer. Quelle: Feuerwehr Vechelde
Vechelde

Kurz nach Mitternacht löste die Leitstelle in Braunschweig den Alarm aus, die Feuerwehr eilte mit vier Fahrzeugen an den Einsatzort. „Bereits beim Einbiegen in die Peiner Straße waren Flammen im Bereich des Getränkemarktes zu sehen, wir konnten also auf Sicht anfahren“, berichtet Martin Hanne auf der Homepage der Feuerwehr Vechelde-Wahle.

Durch die Besatzung des zuerst eingetroffenen Einsatzleitwagens konnten zwei noch nicht betroffene Papiercontainer weggezogen werden, bevor sie Feuer fingen. Insgesamt brannten dennoch sechs Behälter, die mit etwa 2000 Litern Wasser gelöscht wurden. „Zum Einsatz kam auch die Wärmebildkamera“, sagt Hanne.

4000 Euro Sachschaden

Eine Stunde lang waren die Einsatzkräfte vor Ort mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Schadenshöhe beläuft sich laut dem Bericht der Polizei auf etwa 4000 Euro. Die Brandursache sei noch unklar.

In der jüngeren Vergangenheit gerieten in der Gemeinde Vechelde auffällig oft Wertstoffcontainer in Brand (PAZ berichtete mehrfach). Erst in der Nacht zum 3. Juli brannten an der Albert-Schweitzer-Schule Altpapier- und Altkleider-Sammelbehälter. Ein Altglas-Sammelbehälter wurde in Mitleidenschaft gezogen, die Umzäunung der Wertstoffinsel brannte vollständig ab.

„Täter unterschätzen die Folgen“

Am Osterwochenende brannten in drei verschiedenen Ortschaften der Gemeinde Wertstoffbehälter. „Die Täter unterschätzen häufig, wie stark die Container brennen und welche Folgen dies nach sich ziehen kann“, sagte Vecheldes Gemeindebrandmeister Peter Splitt damals im Gespräch mit der PAZ. Solche Vorfälle seien keine Kleinigkeit, insbesondere Altpapier-Container brennen sehr heftig. Bei einem solchen Feuer könne eine fünf Meter hohe Stichflamme entstehen, die dann möglicherweise in der Nähe stehende Bäume, Zäune oder auch Gebäude in Brand setzen könnte.

So ist zum Beispiel 2014 in Broistedt ein Supermarkt abgebrannt, weil in der Nähe ein Container angezündet wurde. Die zum Tatzeitpunkt 18 Jahre alten Täter wurden ermittelt und wegen Brandstiftung verurteilt.

Von Kerstin Wosnitza

Schmale Fußwege, der Versprung der Fahrbahn, Unübersichtlichkeit: Die Verkehrsführung an der Kreuzung Hildesheimer Straße, Köchinger Straße und Peiner Straße in Vechelde ist unbefriedigend. Das soll sich bald ändern.

20.07.2018

Mit einem frechen Trick hat sich ein Mann in Vechelde ein Fahrrad ergaunert. Er hinterließ sein eigenes Fahrrad und seinen Rucksack als Pfand bei dem Fahrradgeschäft und machte sich mit dem neuen Rad aus dem Staub. „Sein“ Fahrrad stellte sich als geklaut heraus, das aufgebrochene Schloss und das Werkzeug fanden sich in dem Rucksack.

19.07.2018

Kurt Steffens hat seinen Vater nie kennengelernt. Emil Steffens war bereits im Krieg, als sein Sohn 1941 geboren wurde. Er fiel nur wenige Monate später in Russland. Der Sohn sucht seit Jahren nach den sterblichen Überresten seines Vaters – die jetzt endlich gefunden werden konnten.

18.07.2018