Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Hoffnung für den Spielkreis in Wedtlenstedt?

Landesbischof hat sich eingeschaltet Hoffnung für den Spielkreis in Wedtlenstedt?

Die Zukunft des evangelischen Kinderspielkreises in Wedtlenstedt steht auf der Kippe. Das Gebäude, in dem derzeit noch 16 Kinder untergebracht sind, ist in einem schlechten Zustand, weshalb der Kirchenvorstand beschließen musste, den Spielkreis zu schließen. Doch die Eltern setzten sich für den Erhalt ein - und noch gibt es Hoffnung.

Voriger Artikel
Folk-Konzert mit Woodwind & Steel kam gut an
Nächster Artikel
Feuerwehr: 116 Einsätze im vergangenen Jahr

Spielkreis: Kleine Kinder werden dort betreut. Wie geht es weiter?

Quelle: Archiv

Wedtlenstedt. Errichtet wurde das Gebäude, in dem der Spielkreis derzeit noch untergebracht ist, vor rund 100 Jahren als sogenanntes Nebengebäude des Gemeindehauses in Wedtlenstedt. „Es wurde natürlich damals nicht dazu gebaut, um einen Spielkreis zu beherbergen“, sagt Michael Strauß, Sprecher der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig. Vielmehr habe das Gebäude schon als Stallung und Abstellraum gedient, bis es Anfang der 1970er-Jahre für den Spielkreis hergerichtet wurde, der seitdem auch das Gebäude nutzt. „Mit den Jahren sind jedoch die Anforderungen gestiegen, zum Beispiel entspricht das Gebäude nicht mehr den aktuellen Brandschutzvorschriften. Auch die Sanitäranlagen sind nicht mehr auf dem neuesten Stand“, erklärt Strauß. Eine entsprechende Sanierung des Gebäudes würde nach vorläufigen Schätzungen mindestens 200 000 Euro kosten - „so viel Geld hat die Kirchengemeinde aber nicht“, sagt Strauß.

Ende 2016 wurde den Eltern dann mitgeteilt, dass wegen fehlender Betriebserlaubnis seitens der Landesschulbehörde eine Schließung des Kinderspielkreises bevorstehe. Das stieß bei den Eltern nicht auf Zustimmung, sie wünschen sich den Erhalt des Spielkreises und initiierten deswegen unter anderem eine Unterschriftensammlung.

„Wir verspüren natürlich besondere Verantwortung den Kindern und Eltern gegenüber“, betont Strauß. Daher gab es jetzt Gespräche über einen möglichen Erhalt des Spielkreises, an denen die Landeskirche, die Propstei und die Kirchengemeinde in Wedtlenstedt beteiligt waren. Über die Ergebnisse soll Anfang der kommenden Woche informiert werden - auch Landesbischof Dr. Christoph Meyns hat seine Beteiligung an dem Gespräch angekündigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr